Lebenswelten: Modelle Kirchlicher Zukunft

Cover
Roland Diethelm
Theologischer Verlag Zürich, 01.09.2012 - 518 Seiten
Band 1: Sinusstudie SINUS Markt- und Sozialforschung GmbH Heidelberg, Silke Borgstedt und Projektteam Band 2: Orientierungshilfe Roland Diethelm, Matthias Krieg, Thomas Schlag (Hg.) Wie kann sich die Kirche in den Umbruchen von Moderne und Postmoderne mit ihrem theologischen Auftrag, der allen ohne Ansehen der Person gilt, positionieren? Zugleich im Blick auf die religiose Nachfrage, die nur durch Wahrnehmung der Person greifbar wird? Welche neuen Sozialformen zeichnen sich ab? Wie kann die Kirche Menschen naher sein, ihren Bedurfnissen vielfaltiger entsprechen, dem Auftrag profilierter nachkommen? Die Zukunft soll nicht Prognosen uberlassen, sondern hoffnungsvoll und gestalterisch angegangen werden. Die Evangelisch-reformierte Landeskirche des Kantons Zurich liess eine Milieustudie erarbeiten (SINUS), ein Instrument der Wahrnehmung, das sensibel macht fur die Lebenswelten von Menschen. Diese Studie wird erganzt durch einen zweiten Band, der eine praxisbezogene Orientierungshilfe bietet, um auftragsorientiert und milieugerecht Modelle kirchlicher Zukunft zu entwickeln. Beide Bande liefern fur die Arbeit der Verantwortlichen in der Kirche Erkenntnisse und Reflexionen, Impulse und Praxisbeispiele. Roland Diethelm, Jahrgang 1969, ist Pfarrer und Leiter des Projekts Reformen auf Ebene der Gemeinden, eingesetzt vom Verband der Stadtzurcherischen Evangelisch-reformierten Kirchgemeinden. Matthias Krieg, Dr. phil. et theol., Jahrgang 1955, ist Theologischer Sekretar des Kirchenrats und Leiter der Bildungsabteilung der Evangelisch-reformierten Landeskirche des Kantons Zurich.
 

Was andere dazu sagen - Rezension schreiben

Es wurden keine Rezensionen gefunden.

Inhalt

Einführung
6
Untersuchungsanlage
14
Religiöse Orientierungen
21
Kirchliche Orientierungen
27
Wen erreicht die Reformierte Kirche in Zürich heute?
34
Urheberrecht

Häufige Begriffe und Wortgruppen

Über den Autor (2012)

Roland Diethelm, Jahrgang 1969, ist Pfarrer und Leiter des Projekts Reformen auf Ebene der Gemeinden, eingesetzt vom Verband der Stadtzurcherischen Evangelisch-reformierten Kirchgemeinden. Matthias Krieg, Dr. phil. et theol., Jahrgang 1955, ist Theologischer Sekretar des Kirchenrats und Leiter der Bildungsabteilung der Evangelisch-reformierten Landeskirche des Kantons Zurich. Thomas Schlag, Dr. theol., Jahrgang 1965, ist Professor fur Praktische Theologie an der Universitat Zurich. Silke Borgstedt, Dr. phil., Jahrgang 1975, ist seit Anfang 2009 Studienleiterin beim Sinus-Institut in Heidelberg. Seit Juli 2010 leitet sie zusammen mit Dr. Marc Calmbach die Sozialforschungs-Unit am Berliner Standort.

Bibliografische Informationen