Gestaltungsorientierte Bildungsforschung und Didaktik : Theorie - Empirie - Praxis

Cover
Julius Klinkhardt, 2013 - 255 Seiten

 Gerhard Tulodziecki / Silke Grafe / Bardo Herzig

Gestaltungsorientierte Bildungsforschung und DidaktikTheorie – Empirie – PraxisIm Mittelpunkt des Bandes stehen Überlegungen, wie Theorie und Empirie in Didaktik und Bildungsforschung in konsequenter Weise in den Dienst einer verbesserten Unterrichtspraxis gestellt werden können. 
Mit diesem Ziel wird das Verfahren einer praxis- und theorieorientierten Entwicklung und empirischen Evaluation von Konzepten für unterrichtliches Handeln als Ansatz zu einer gestaltungsorientierten Bildungsforschung dargestellt. 
Anhand mehrerer Beispiele werden lern- und entwicklungstheoretische Grundlagen sowie didaktische Einsichten auf praxisrelevante Fragen bezogen, in theoretisch fundierte Entwürfe umgesetzt und in der Unterrichtspraxis einer empirischen Kontrolle unterzogen. Zudem werden weitere Ansätze thematisiert, die dem Streben nach einer innovativen und wissenschaftlich fundierten Unterrichtsgestaltung verpflichtet sind. 
Das Buch bietet vielfältige Anregungen für alle, die an didaktischer Forschung interessiert oder damit befasst sind. Zugleich richtet es sich an Studierende in Masterstudiengängen 
für ein Lehramt oder für andere pädagogische Berufe, an Referendarinnen und Referendare sowie an Lehrpersonen im Schuldienst und soll zu einer forschenden Grundhaltung als Bestandteil pädagogischer Professionalität beitragen.
 

Was andere dazu sagen - Rezension schreiben

Es wurden keine Rezensionen gefunden.

Häufige Begriffe und Wortgruppen

Aktionsforschung allerdings angemessen Anwendung Argumente Aufgaben Auseinandersetzung bedeutsam Bedingungen Behaltenstest Berufsgrundschule Bewertung bezogen Bezug Computersimulationen Datenschutz Design-Based Didaktik Diskussion Durchführung Effektstärken empirischen entdeckenden Lernen Entscheidung entsprechenden Entwicklung und Evaluation entwicklungsorientierten Erarbeitung Ergebnisse Erprobung Evaluation von Konzepten folgende Förderung Forschung Fragen gegebenenfalls Gesetzesaussagen Gestaltung Handlungs Handlungsmöglichkeiten handlungsorientierten Handlungsorientierter Unterricht HERZIG Hinblick hinreichend hinsichtlich Informationen Inhalte insgesamt interne Validität jeweils Klassen Klassenunterricht Kleingruppen kognitiven Komplexität KOHLBERG Kommunikationstechnologien Konfliktfällen Kontext Kontrollklassen konzeptbezogenen Unterrichtseinheiten Konzepten für unterrichtliches Lehr-Lernforschung Lehren Lehrperson lehrtheoretische Annahme Leittextmethode Lernen Lernenden Lernergebnisse lerntheoretischen Lernvoraussetzungen Lösungen MAAS Medien medienpädagogische Modellvorstellung möglichst Nachtest Orientierungsfähigkeit pädagogischen Phasen Praxis Problemlösefähigkeit Prozesse Reflexion Schülerinnen und Schüler Situation situierten Lernen sollen sollte sowie statistisch signifikant STEINBÜCHEL teilnehmenden Beobachtung Test theoretische Ansätze theoretische Grundlagen Theorie theorieorientierten Entwicklung theorierelevanten TULODZIECKI Überlegungen Umsetzung unserem unterrichtliches Handeln Untersuchung Validität Vergleich Vergleichsklasse verschiedene Versuchsklasse Voraussetzungs-Ziel-Vorgehens-Aussage Vorgehen Vorgehensweisen Vortest VSK1 VSK2 weitere WERITZ wichtige Ziele Zielvorstellungen zugleich zunächst

Über den Autor (2013)

 

Bibliografische Informationen