Ethik des gelebten Lebens: Basler Beiträge zu einer Ethik der Lebensführung

Cover
Theologischer Verlag Zürich, 01.01.2011 - 334 Seiten
Angewandte Ethik beschaftigt sich heute mit einer Fulle von Bereichen und Problemen. Mit der Orientierung am Verlauf des menschlichen Lebens und an den damit gegebenen elementaren Themen kann diese Komplexitat reduziert werden. Die Autorinnen und Autoren aus den Bereichen Philosophie, Theologie, Recht, Padagogik und Medizin machen mit ihren unterschiedlichen Betrachtungsweisen und wissenschaftlichen Positionen die ethische Dimension dieser Wissenschaften fur die Erhellung des gelebten bzw. stets individuell zu lebenden Lebens sichtbar. Der ursprungliche Ort der hier versammelten Beitrage. war eine Ringvorlesung der Basler Ethik. Kurt Seelmann, Dr. iur. Dr. h. c. , Jahrgang 1947, ist Professor fur Strafrecht und Rechtsphilosophie an der Universitat Basel. Georg Pfleiderer, Dr. theol. , Jahrgang 1960, ist Professor fur Systematische Theologie/Ethik an der Universitat Basel. Angelika Krebs, Dr. phil. , Jahrgang 1961, ist Professorin fur Praktische Philosophie an der Universitat Basel.
 

Was andere dazu sagen - Rezension schreiben

Es wurden keine Rezensionen gefunden.

Inhalt

Vorwort
7
Roland Reichenbach
25
Angelika Krebs
47
Barbara Schmitz
63
Michelle Cottier
87
Susanne Schmetkamp
111
Alexander Heit
139
Christina Aus der
169
Andreas Brenner
189
Stella ReiterTheil
207
Urheberrecht

Häufige Begriffe und Wortgruppen

Über den Autor (2011)

Kurt Seelmann, Dr. iur. Dr. h. c. , Jahrgang 1947, ist Professor fur Strafrecht und Rechtsphilosophie an der Universitat Basel. Georg Pfleiderer, Dr. theol. , Jahrgang 1960, ist Professor fur Systematische Theologie/Ethik an der Universitat Basel. Angelika Krebs, Dr. phil. , Jahrgang 1961, ist Professorin fur Praktische Philosophie an der Universitat Basel.

Bibliografische Informationen