Bildschirm-Athleten: Das Phänomen e-Sports

Cover
Books on Demand, 16.05.2018 - 504 Seiten
Der elektronische Sport, auch e-Sports genannt, ist ein relativ junges Phänomen. Er ist international, multikulturell und auf dem Weg zu einer der größten Sportarten der Welt zu werden. Dabei ist der e-Sports bisher noch nicht vollends in der Mitte der Gesellschaft angekommen. Weite Teile der Bevölkerung, unter anderem in Deutschland, kennen den e-Sports nicht und Menschen ohne Internetaffinität haben kaum eine Chance sich mit dem e-Sports auseinanderzusetzen. Genau für solche Menschen ist dieses Buch gedacht - aber auch für alle anderen Menschen, die sich gerne in Buchform mit dem e-Sports beschäftigen möchten. In knapp dreißig Kapiteln beschreibt und analysiert das Buch den e-Sports im Allgemeinen und im Detail: Was ist e-Sports? Woher kommt er und wohin geht er? Wie sieht der Ist-Stand aus? Wie funktioniert das System des e-Sports? Handelt es sich um einen echten Sport? Kann man damit Geld verdienen? Was benötigt man, um e-Sportler zu werden? Wie sieht die Gesellschaft den e-Sports? Welche Genres und Disziplinen gibt es? Diese und viele weitere Fragestellungen werden im Buch erörtert. Dabei können auch alte e-Sports-Hasen mit Sicherheit noch etwas Neues lernen. Der e-Sports wird als globales Ereignis durchleuchtet, mit einem besonderen Fokus auf Deutschland. Denn vor allem für deutschsprachige Menschen ist dieses Buch entstanden, um den e-Sports ein Stück weiter in den gesellschaftlichen Fokus zu rücken. Das hat diese neuartige Sportart nicht nur verdient, sondern sie wird in der Zukunft eine herausragende Rolle in der globalisierten und digitalisierten Welt spielen - eine Entwicklung, die in Deutschland noch nicht voll wahrgenommen wird. Das möchte dieses Buch ändern.

Was andere dazu sagen - Rezension schreiben

Es wurden keine Rezensionen gefunden.

Andere Ausgaben - Alle anzeigen

Über den Autor (2018)

Timo Schöber, geboren am 11.05.1983 in Norddeutschland, ist studierter Wirtschaftswissenschaftlicher. Nach dem Abitur erfolgte der Abschluss eines Studiums zum Diplom-Kaufmann (FH). Danach fertigte Timo Schöber an einer Universität eine Dissertation an, Forschungsschwerpunkt waren Arbeitgebermarken bei kleineren und mittleren Unternehmen (KMU). Schon während der Doktoranden-Zeit war er als Werkstudent für ein börsennotiertes Maschinenbauunternehmen im Personalbereich tätig. Danach erfolgte die Übernahme im selben Unternehmen. In seiner Freizeit schreibt er gerne, liest viel, beschäftigt sich mit Geisteswissenschaften und Politik, spielt Videospiele, Schach, Tennis und Tabletops und genießt Spaziergänge an Ostseestränden. Bisher hat er, inklusive Bildschirm-Athleten, vier Bücher zu unterschiedlichen Themengebieten veröffentlicht. Er war selbst aktiver e-Sportler, vor allem während der heißen Entstehungsphase des e-Sports' in Deutschland. Insgesamt hat er mehrere Disziplinen aus unterschiedlichen Genres auf hohem Niveau gespielt. Ebenso war er als Manager im e-Sports aktiv und hat zum e-Sports geforscht, war also wissenschaftlich tätig. ---------- Der Bucheinband von Bildschirm-Athleten ist von Tim Alexander Söther (TS DESIGN) designt worden. TS DESIGN bietet Unternehmen und Personen ganzheitliche Lösungen in Sachen Design und Strategie im multimedialen Zeitalter.

Bibliografische Informationen