„Die Arznei ist Goldes wert“: Mittelalterliche Frauenrezepte

Cover
Walter de Gruyter, 06.02.2013 - 421 Seiten

In dieser Geschichte der Gynäkologie des Spätmittelalters wertet Britta-Juliane Kruse bislang unbekannte Rezeptsammlungen und Traktate aus, auf deren Grundlage Ärztinnen und Hebammen Krankheiten therapierten oder die zur Eigenbehandlung von Frauen dienten. Das Alltagsleben von Frauen, das Geschlechterverhältnis, Sexualität, Menstruation, Unfruchtbarkeit, Schwangerschaft und Geburt werden in diesen Texten ebenso thematisiert wie die medizinische Praxis von Frauen im Spätmittalalter. Kruse kann zeigen, wann und wo Ärztinnen praktizierten, welche Tätigkeiten Hebammen ausführten und wie sie dafür entlohnt wurden; wie groß die Wertschätzung war, die Hebammen genossen, wie sehr sie aber auch Diffamierung und Verfolgung ausgesetzt waren.
Die beiden ersten Kapitel führen mit einem Überblick über die bisher bekannten frauenmedizinischen Texte in das Thema ein. Kapitel 3 enthält eine Zusammenschau der Inhaltsstoffe und Anwendungsformen der gynäkologischen Rezepte, Kapitel 4 die Behandlungsmethoden der wichtigsten Frauenkrankheiten, Kapitel 5 einen Überblick über die Entstehungsgeschichte und Funktion der frauenmedizinischen Texte, das folgende Kapitel eine Darstellung der Gesundheitsversorgung von und durch Frauen und speziell der Lebenssituation der Hebammen, wobei der Anteil von Chirurgen und Ärzten bei der Therapie von Frauen thematisiert wird. Daran schließt sich die Einführung in die mittelalterliche Sicht von Sexualität, Unfruchtbarkeit und Empfängnisverhütung, Schwangerschaft und Geburt sowie die Kinderfürsorge an (Kapitel 7). Es folgt in Kapitel 8 die geschichtliche Einordnung der mittelalterlichen Vorstellungen vom Frauenkörper. Den Band beschließen drei frauenheilkundliche Texte, die ins heutige Deutsch übertragen wurden. Sie zeigen den theoretischen und praktischen Kenntnisstand des Spätmittelalters und vermitteln eine Vorstellung von der medizinischen Praxis dieser Zeit.

 

Was andere dazu sagen - Rezension schreiben

Es wurden keine Rezensionen gefunden.

Inhalt

Einleitung
1
1 Frauenheilkundliche Schriften
9
12 Rezeptsammlungen
28
13 Traktate
35
14 Segen
41
15 Zaubersprüche
56
2 Überlieferung Rezeption Gebrauch
61
22 Rezeptionszeugnisse und Gebrauchsspuren
63
76 Geburtenbeschränkung
148
77 Schwangerschaft
159
78 Geburtsverlauf
162
79 Uneheliche Schwangerschaft und Geburt
177
710 Wochenbett
180
711 Säuglingspflege
184
712 Kirchgang Taufe und Kindsfest
188
8 Vorstellungen von Frauenkörper und Kindsbildung im geschichtlichen Zusammenhang
191

Aufbau Inhalt und Anwendung
67
32 Inhalt der Rezepte
68
33 Anwendungsformen
70
4 Frauenkrankheiten und ihre Behandlung
77
42 Menstruationsstörungen und Gebärmuttererkrankungen
79
43 Die Brust
81
44 Geburtsfolgen
83
45 Die Lebenserwartung von Frauen im Spätmittelalter
84
5 Entstehung und Funktion der frauenmedizinischen Texte
89
52 Entschuldigungsfloskeln
90
53 Wer verfaßte die Texte?
92
54 Wissen aus praktischer Erfahrung
94
55 Verweise Erklärungen Prognosen
95
56 Adressatinnen und Adressaten
96
57 Kurzüberblick
99
6 Die Rolle von Hebammen und Ärzten in Frauenheilkunde und Geburtshilfe
101
62 Praktizierten Männer als Frauenmediziner?
108
63 Teilnahme von Männern an Geburten
112
64 Berufspraxis und Lebensumstände der Hebammen
116
7 Sexualität Schwangerschaft Geburt
127
72 Die Beziehung zwischen Frauen und Männern
129
73 Sexualität
131
74 Unfruchtbarkeit
137
75 Impotenz
143
82 Zeugungstheorien und Vererbung
196
83 Die RechtsLinksTheorie
199
84 Modelle vom Aufbau der Gebärmutter
200
85 Hermaphroditen
207
86 Zwillingsbildung
209
87 Schwangerschaftszeichen und Geschlechtsproben
210
88 Kindsbildung im Mutterleib
213
89 Fehlgeburt
216
810 Plazenta
217
812 Sieben und Achtmonatskinder
219
9 Von der Natur der Frauen und ihren Krankheiten und andere frauenheilkundliche Texte
221
92 Sieben Erklärungen zur weiblichen Sexualität und zur Reproduktion
223
93 Von der Natur der Frauen und ihren Krankheiten
228
Anmerkungen
261
Glossar von Arznei und Nahrungsmitteln aus der spätmittelalterlichen Frauenmedizin
317
Verzeichnisse
351
Abkürzungsverzeichnis
360
Bibliographie
363
Sekundärliteratur
364
Zitierte Handschriften
391
Namenregister
393
Sachregister
399
Urheberrecht

Andere Ausgaben - Alle anzeigen

Häufige Begriffe und Wortgruppen

Bibliografische Informationen