Direkter beweis von der nichtigkeit der homöopathie als heilsystem

Cover
F.A. Leo, 1840 - 216 Seiten
 

Was andere dazu sagen - Rezension schreiben

Es wurden keine Rezensionen gefunden.

Ausgewählte Seiten

Andere Ausgaben - Alle anzeigen

Häufige Begriffe und Wortgruppen

Beliebte Passagen

Seite 21 - Bisher war ich zwar Arzt, aber nicht Homöopathiker gewesen, hatte auch nie Ursache, die Theorie, welche meiner Praxis zu Grunde lag, zu wechseln; ich war den Homöopathikern ein Fremdling, sie kannten mich nicht, nur unter einem andern Namen ans meinen pseudonymen Schriften, die ihnen gefallen hatten.
Seite 191 - ... Brodgelehrten gemünzt, welchen „jede Neuerung aufschreckt, weil sie die alte Schulform zerbricht, die er sich mühsam zu eigen machte, und welcher den Fortgang nützlicher Revolutionen im Reiche des Wissens aufhält," und zu jenen Aerzten zu zählen ist, von denen ein Kollege schreibt, „dass sie eine einmal liebgewonnene Theorie von Krankheit und Methode nie verlassen können, auch wenn sie das Unbegründete oder Unzureichende derselben fühlen und nimmer davon in der Praxis eine glückliche...
Seite 25 - Hauskranken namentlich darauf zu sehen, dass es belehrende und heilbare Fälle sind, dagegen solche Patienten möglichst ganz, jedoch schonend abzuweisen, bei denen eine Heilung nicht mehr zu erwarten steht.
Seite 190 - Wahrlich wir würden Göttern gleich sein müssen, wollte man von uns fordern, unumschränkte Herrschaft über Leib und Leben eines Kranken auszuüben...
Seite 155 - Heilkunde, sondern gegen dieselben, sie haben zwar den guten Willen, aber nicht die Kraft zur glücklichen Ausübung der Kunst.
Seite 29 - Ungewissheit hierin ganz unvermeidlich ist, insofern man nämlich oft gleich viel Gründe für und gegen die Anwendung eines Mittels anführen kann.
Seite 27 - Lehranstalt frei stehen soll, auch ohne diese Kündigung, jedoch nur aus ganz besondern, dies verlangenden Gründen, von dem Contracte abzugehen, in der Regel aber auch für sie die gedachte vierteljährige Kündigung gelten zu lassen.
Seite 25 - Aerzten sowie allen denjenigen Kunstgenossen, die sich in der Homöopathie unterrichten wollen, belehrende Anweisungen dazu am...
Seite 26 - Stets das Beste der Anstalt streng vor Augen zu haben und dahin zu wirken, dass dies Institut als Muster reiner und segensvoller homöopathischer Heilungen sich auszeichne, .wobei Humanität gegen Kranke und Besuchende nicht fehlen darf.
Seite 26 - Universitätssemester ausser den bereits erwähnten klinischen Vorträgen noch Collegia öffentlich anschlagen und auch lesen zu wollen, wobei die Wahl der Stunden sowie das Honorar dem Oberarzt allein überlassen bleibt.

Bibliografische Informationen