Zeitgeist-Genossen: das Berliner Programm der SPD von 1989 : Motive, Ziele, Folgen

Cover
P. Lang, 1995 - 219 Seiten
0 Rezensionen
Mit ihrer neuen «Magna Charta» hat die SPD programmatisch die Plattform für rot-grüne Bündnisse geschaffen. Wie das Grundsatzprogramm von Godesberg für den Wandel von der Klassen- zur Volkspartei steht, so dokumentiert das Berliner Programm von 1989 die Abkehr der SPD von der alten Arbeiterbewegung und die Hinwendung zu den neuen sozialen Bewegungen. Nach einer grundsätzlichen Bewertung von Parteiprogrammen beschreibt der Autor die zentralen Korrekturen sozialdemokratischer Politik in den achtziger Jahren. Er zeichnet die Machtkämpfe in der Partei nach und zieht eine politische Bilanz seit der «Bonner Wende» von 1982. Wolfgang Bok über die sozialdemokratischen Wandlungen: Wer den Zeitgeist heiratet, wird schnell Witwer.

Im Buch

Was andere dazu sagen - Rezension schreiben

Es wurden keine Rezensionen gefunden.

Inhalt

Tabellenverzeichnis
13
Die Motive
41
Entwicklung und Schwerpunkte
88
Urheberrecht

3 weitere Abschnitte werden nicht angezeigt.

Häufige Begriffe und Wortgruppen

Über den Autor (1995)

Die Dissertation wurde von Prof. Horst Dähn an der Universität Stuttgart betreut.
Der Autor ist Chefredakteur der «Heilbronner Stimme».

Bibliografische Informationen