Geschichte der Hexenprozesse: aus dem Qvellen Dargestellt

Cover
Cotta, 1843 - 512 Seiten
 

Was andere dazu sagen - Rezension schreiben

Es wurden keine Rezensionen gefunden.

Ausgewählte Seiten

Andere Ausgaben - Alle anzeigen

Häufige Begriffe und Wortgruppen

Beliebte Passagen

Seite 130 - ... die Unvollkommenen aber, die sich nicht für würdig halten, empfangen von dem Meister den Frieden, und wenn nun alle ihre Plätze eingenommen, gewisse Sprüche hergesagt und ihr Haupt gegen den Kater hingeneigt haben, so sagt der Meister: «Schone uns!
Seite 61 - Da sahen die Kinder Gottes nach den Töchtern der Menschen, wie sie schön waren, und nahmen zu Weibern, welche sie wollten.
Seite 382 - Zwey Knaben aus dem neuen Münster von zwölf Jahren. Der Steppers Babel Tochter. Die Hüterin auf der Brücken. Im einundzwanzigsten Brandt sechs Personen. Der Spitalmeister im Dietricher Spital, ein sehr gelehrter Mann. Der Stoffel Holtzmann. Ein Knab von vierzehn Jahren. Des Stolzenbergers Rathsherrn Söhnlein. Zween Alumni. Im zweiundzwanzigsten Brandt sechs Personen. Der Stürmer, ein reicher Büttner. Ein fremder Knab. Des Stolzenbergers Raths-Herrn grosse Tochter. Die Stolzenbergerin selbst....
Seite 130 - Noviz nnd fühlt, daß er kalt wie Eis ist, und nach dem Kusse verschwindet alle Erinnerung an den katholischen Glauben bis auf die letzte Spur aus seinem Herzen. Hierauf setzt man sich zum Mahle, und wenn man sich nach demselben wieder erhebt, so steigt...
Seite 380 - Des Herrn Dom-Propst Vogt. Ein fremder Mann. Der Schleipner. Die Visirerin. Zwei fremde Weiber. Im neundten Brandt fünf Personen. Der Wagner Wunth. Ein fremder Mann. Der Bentzen Tochter. Die Bentzin selbst. Die Eyeringin. Im zehnten Brandt drey Personen. Der Steinacher, ein gar reicher Mann. Ein fremd Weib. Ein fremder Mann. Im eilften Brandt vier Personen. Der Schwerdt, Vicarius am Dom. Die Vögtin von Rensacker. Die Stiecherin. Der Silberhans, ein Spielmann. Im zwölften Brandt zwey Personen....
Seite 279 - Item so jemandt den leuten durch zauberey schaden oder nachtheyl zufügt, soll man straffen vom leben zum todt, vnnd man soll solche straff mit dem fewer thun. Wo aber jemandt zauberey gebraucht, vnnd damit niemant schaden gethan hett, soll sunst gestrafft werden, nach gelegenheit der sach darinnneu die vrtheyler radts gebrauchen sollen, wie vom radt suchen hernach geschriben steht.
Seite 131 - Du hast mir gut gedient, du wirst mir mehr und besser dienen; ich gebe in deine Verwahrung, was du mir gegeben hast," — und unmittelbar nach diesen Worten ist er verschwunden. - • Auch empfangen sie jährlich um Ostern den Leib des Herrn aus der Hand des Priesters, tragen denselben im Munde nach Hause und werfen ihn in den Unrath zur Schändung des Erlösers.
Seite 375 - Es sind etliche Mägdlein von sieben, acht, neun und zehn Jahren unter diesen Zauberin gewesen, deren zwey und zwanzig sind hingericht und verbrannt worden, wie sie denn auch Zetter über die Mütter geschrien, die sie solche Teuffels-Kunst gelehrt haben, und seynd in dem Stifft Bamberg über die 600 Zauberin verbrannt worden, deren noch täglich viel eingelegt und verbrannt werden.
Seite 397 - Herre vorüber, dass er diejenige Person nicht vor eine Hexin halten sollte, die so gutwillig und ohne Tortur bekennet hat, dass sie eine sei ? Und macht man sich demnach keine ferneren Gedanken oder Beschwernung, sondern man führet sie zum Tode, wie man doch würde gethan haben, wenn sie schon nichts bekennet hätte, sintemal, wenn der Anfang des Folterns gemacht ist, so ist das Spiel gewonnen, sie muss bekennen, sie muss sterben. Sie bekenne nun, oder bekenne nicht, so gilt's gleich. Bekennet...
Seite 383 - Lichtmeß anno 1629 sechs Personen. Die Knertzin, eine Metzgerin. Der D. Schützen Babel. Ein blind Mägdlein. NB. Der Schwartz, Chor-Herr zu Hach. Der Ehling, Vicarius. Der Bernhard Mark, Vicarius am Dom-Stift, ist lebendig verbrannt worden.

Bibliografische Informationen