Religion, Metaphysik(kritik), Theologie im Kontext der Moderne, Postmoderne

Cover
Markus Knapp, Theo Kobusch
Walter de Gruyter, 2001 - 362 Seiten

Religion, Metaphysik und Theologie sind durch das neuzeitliche Denken in besonderer Weise herausgefordert. Die Beiträge des Bandes befassen sich von verschiedenen Standpunkten aus mit der Spannung, die in Moderne und Postmoderne zwischen diesen Disziplinen entsteht.

 

Was andere dazu sagen - Rezension schreiben

Es wurden keine Rezensionen gefunden.

Ausgewählte Seiten

Inhalt

MARKUS KNAPPTHEO KOBUSCH Einführung
1
KURT HÜBNER Metaphysik und Offenbarung
20
KLAUS MÜLLER Mehr als Kitt oder Stolperstein Erwägungen
41
OSWALD SCHWEMMER Die symbolische Existenz des Göttlichen
56
FRANZXAVER KAUFMANN Selbsterfahrung Dauerreflexion
85
WILHELM GRAB Religion in der Moderne
104
THOMAS RENTSCH Worin besteht die Irreduzibilität religiöser
113
FRIEDO RICKEN Der religiöse Glaube als Tugend
127
THEO KoBUSCH Intersubjektivität und Freiheit Zu den meta
187
REINER WIMMER Statement zu den Vorträgen von Walter
204
ULRICH H J KÖRTNER Nicht der Philosophen Gott? Denken
213
THOMAS PRÖPPER Zur theoretischen Verantwortung der Rede
230
KLAUSM KoDALLE Die Unnachsichtigkeit des moralischen
253
ERWIN DIRSCHEL Moderation der Vorträge von Körtner Pröpper
278
CHRISTIAN LINK Ist Theologie ohne Metaphysik möglich?
291
MARKUS KNAPP Der trinitarische Gottesgedanke als Zentrum
307

EDMUND RUNGGALDIER Der metaphysische Substanzbegriff
145
FRANZ JOSEF WETZ Metaphysik nach dem Ende der Metaphysik?
160
WALTER SCHWEIDLER Die Wahrheit der Grenze Zu den meta
169
JosEF WoHLMUTH Chalkedonische Christologie und Metaphysik
333
HANsLUDWIGOLLIG SJ Einführung in den Themenkreis
355
Urheberrecht

Andere Ausgaben - Alle anzeigen

Häufige Begriffe und Wortgruppen

Verweise auf dieses Buch

Gott
Thomas Rentsch
Eingeschränkte Leseprobe - 2005

Bibliografische Informationen