Katalog der Königlichen National-Galerie zu Berlin, Band 1

Cover
E.S. Mittler & sohn, 1883

Im Buch

Was andere dazu sagen - Rezension schreiben

Es wurden keine Rezensionen gefunden.

Andere Ausgaben - Alle anzeigen

Beliebte Passagen

Seite 51 - Kanonen. Der Jubel, der ausbrach, als diese Truppen mich sahen, ist nicht zu beschreiben; die Offiziere stürzten sich auf meine Hände, um sie zu küssen, was ich diesmal gestatten mußte, und so ging es allerdings im Kanonenfeuer immer vorwärts und von einer Truppe zur ändern und überall das nicht enden wollende Hurrarufen! Das sind Augenblicke, die man erlebt haben muß, um sie zu begreifen, zu verstehen!
Seite x - ... Fürforge, dafs die Sammlung ganz den Beftimmungen und Wünfchen ihres würdigen Urhebers gemäfs und zugleich in einer Weife erhalten bleibe, die ihm bei feinen Mitbürgern und im gefammten Vaterlande für die Gegenwart und Zukunft das ehrenvolle und dankbare Andenken fichert, auf das er gerechten Anfpruch hat. Ihnen aber, den Hinterbliebenen und Erben des uneigennützigen Patrioten, widme Ich gern Meine aufrichtige Anerkennung der edeln, Ihres Vaters würdigen Gefinnung, womit Sie dem Opfer...
Seite viii - ... Sammlung, die ich mit einem Koftenaufwande von weit über 100,000 Thalern zusammengebracht und mit ftets wachfender Freude und Liebe gepflegt habe, wage ich es, diefelbe Seiner Königlichen Hoheit dem Prinzen Regenten und, infofern bei meinem Ableben die Regentfchaft beendet fein follte, Seiner Majeftät dem alsdann regierenden Könige als ein Legat anzubieten und um huldreiche Annahme deffelben im Intereffe der Kunft unterthänigft zu bitten. Es knüpft fich an...
Seite 171 - Teich auf dem Kamm des Gebirges, über welchen fchwere Wetterwolken hinziehen, während die Ferne hell beleuchtet 170 ift. Vorn links ein alter Mann mit einem Waarenpack auf dem Rücken, begleitet von einem Knaben und einem Hunde. — Bez.: L. Richter, 1839. Leinwand, h. 0,63, br. 0,88. Angekauft 1878, 446. FRANZ ADAM. Kampf mit franzöfifcher Reiterei bei Floing in der Schlacht von Sedan. Angriff franzöfifcher Chaffeurs d'Afrique und Landers auf die deutfche Infanterie zur Erzwingung eines Durchbruches...
Seite 133 - Leffmg's 30. Jahre, in der Zeit, da er Mitglied der Berliner Akademie wurde und als Secretär zum General v. Tauentzien nach Breslau ging. Das Bild, ehemals im Befitz des Berliner Arztes Hofrath Hertz, kam nach deffen Tode an Stadtrath Dr. Friedlaender.) Leinwand, h. 0,46, br. 0,35. In Punktiennanier geftochen von Bufsler mit Nennung Tifchbein's als des Malers, radiert von unbekannter Hand (Tifchbein's?), nochmals geftochen von C.
Seite 191 - Verfmnlichung des Heilsganges der Menfchheit in der Sphäre des Urchriftenthums liegt, fo war für die Gliederung der einzelnen Stoff- Gruppen die ältefte Form des Altarbildes gewählt: die Dreitheilung in Hauptgemälde, Sockel (oder Predelle) und Bogenfeld (oder Lünette). Der Inhalt diefer drei zufammengehörigen Beftandtheile fteht faft durchgehends derart in Verbindung, dafs in dem Hauptbilde die gefchichtliche Thatfache auf Grund der evangelifchen Urkunde, in der Predelle der altteftamentliche...
Seite 23 - ... Kronprinzen nach links Adjutant Hauptmann v. Lucadou und weiter zurück Ingenieur -Oberft v. Mertens , vorn der öftreichifche Oberft Graf Bellegarde, Kommandeur der WindifchgrätzDragoner, fodann Adjutant Major v. Schweinitz grüfsend, noch weiter nach links Artillerie - Oberft v. Graberg, Oberft v. Blumenthal, und etwas vor ihm Major v. Bonin, Adjutant des Prinzen Friedrich Karl; im Hintergrunde IKHH die Prinzen Albrecht Vater und Sohn in Dragoner -Uniform. Rechts fchliefsen fich der Hauptgruppe...
Seite 84 - König Friedrich in kleinem Hofzirkel die Flöte im Streichquartett. Er hat das Inftrument an den Lippen und beendet eine Cadenz, während die Accompagneurs den Wieder-Einfatz abwarten : am Klavier Philipp Emanuel Bach, rechts vor...
Seite xxxvi - Von da an flieg der Bau infolge der grofsen conftructiven Schwierigkeiten der DachAnlage, der eingetretenen Strikes der Bauhandwerker und des Ausbruchs des franzöfifchen Krieges langfamer in die Höhe, fodafs erft feit 1872 mit dem innern Ausbau begonnen werden konnte, welcher mit feinem ausgedehnten monumentalen Schmuck am i. Januar 1876 vollendet worden ift. Der Kern des aus Nebraer Sandftein ausgeführten Gebäudes ift ein Rechteck von 62,80 Meter Länge und 31,40 Meter Breite, nach Norden zu...
Seite xxxiii - IV. war das in den ijahren 1841 bis 1845 von Stüler erbaute Neue Mufeum beftimmt, einen Theil der grofsartigen Forum-Anlage zu bilden, welche in dem vom Architekten weiter ausgearbeiteten königlichen Entwurfe zur Ausführung auf der fogenannten Mufeums-Infel gedacht war. Hier follten, durch Säulengänge und offene Hallen verbunden, alle für Zwecke der Kunft in der Landeshauptftadt erforderlichen Bauten: Mufeen, Akademie, Verwaltungsgebäude, vereinigt gruppiert werden. Als Mittelpunkt der gefammten...

Bibliografische Informationen