Monatliche Correspondenz zur Beförderung der Erd- und Himmels- Kunde

Cover
Beckerische Buchhandlung, 1809
 

Was andere dazu sagen - Rezension schreiben

Es wurden keine Rezensionen gefunden.

Ausgewählte Seiten

Andere Ausgaben - Alle anzeigen

Häufige Begriffe und Wortgruppen

Beliebte Passagen

Seite 357 - Reifende1 aus, die oft im Bette des Mannes Platz nehmen muffen, während das Weib auf der Erde und die Kinder auf den Bänken liegen. In den neuern Zeiten bemerkt man das Steigen der Cultur und der Wohlhabenheit in den Möbeln unter den Slawen mehr als unter den Deutfchen. Diefe wechfeln ihr weniges erübrigtes Geld in Silbermünze...
Seite 352 - Die Waaren, die fie verfertigen, find von der verfchiedenften Art und Form: Kindertand und Inftrumente der Kunft, Spiele der Laune und der Neugierde und unentbehrlicher Hausrath. Man fchätzt die Summe Geldes, welche dadurch in das Land gezogen wird, auf 150,000 Fl. Nur ein geringer Theil davon fliefst für feltnere Holzarten, für Farben und Leim wieder dem Auslande zu. Man ift ungewifs, ob man mehr über die...
Seite 357 - Die Slaven im Gebirge des benachbarten Ungarns haben eine Art Kuhreigen, der dem Schweizerifchen etwas ähnlich ift; wenn er ertönt, legen fie fich die Hände auf die Schultern, und fangen vor Freude und Wehmuth zu weinen und zu heulen an. Auch werden fie, wie die meifteaGebirgs Völker, ftark VomHeimweh befallen.
Seite 79 - Mauer -Quadranten zu erweitern, indem er ein Mittel angibt, wie man den Collimations-Fehler oder den Theilungsfehler ohne Hülfe anderer Inftru.
Seite 82 - Unterfuchung , was dazu gehört, wenn man ( die Genauigkeit von einer Secunde erreichen will ; — eine Erfahrung, die meine Rechnungen übe,.
Seite 82 - Durchmeffer anders finden , als er wirklich ift ''ob zu grofs oder' zu klein, müfste wohl auf eine andere Art entfchieden werden). Wäre nun die Berichtigung des Inftrumentes bey einer...
Seite 77 - Gröfse fehr nahe auf dem Platze zu erkennen, welchen die vom Hrn. Dr. Schumacher berechnete Ephemeride angibt j diefs bedarf indefs srft noch der Betätigung, wozu die erfte heiter

Bibliografische Informationen