Der Landkreis Köln um 1825: preußische Bestandsaufnahme des Landes und seiner Bevölkerung

Cover
Böhlau Verlag Köln Weimar, 2007 - 428 Seiten
Wie sah es in ganz Kolle mit Ausnahme der Altstadt und in weiten Teilen des heutigen Rhein-Erft-Kreises um 1825 aus? Ausfuhrliche Auskunft daruber gibt die so genannte medizinische Topographie des alten Landkreises Koln aus der Feder des geburtigen Kolner Kreisphysikus Dr. Carl Anton Werres (1785-1836). Er war wie alle seine Berufskollegen gehalten, in dem 1815 - nach rund 20-jahriger franzosischer Herrschaft - an Preussen gefallenen Gebiet innerhalb seines Amtsbezirks eine ausfuhrliche Bestandsaufnahme der lokalen Lebensverhaltnisse anzufertigen. Dieser Aufgabe ging er unter Einbeziehung aller ihm zuarbeitenden Instanzen nach und lieferte in kurzer Zeit detaillierte Erhebungen uber die dreizehn weitlaufigen Burgermeistereien des Kreises ab. Es entstand eine erste und einmalige Quellensammlung zur rheinischen Landesgeschichte uber den damals agrarisch und von zunehmender Armut gepragten Kreis aus der Zeit vor der Industrialisierung. Der preussische Amtsarzt und seine Mithelfer schildern minutios die Lage der damaligen Bevolkerung in der Epoche des Vormarzes und lassen umfassende Einblicke in das Leben und den Alltag der Menschen zu.
 

Was andere dazu sagen - Rezension schreiben

Es wurden keine Rezensionen gefunden.

Inhalt

Loevenich
79
Physischer und moralischer Zustand der Einwohner
90
Volksmenge
111
Feuerung
121
Allgemeine Uebersicht der vom Jahr 1820 bis 1824 inclusive im
192
Beylage No 3
222
Beylage No 6
240
Beylage No 9
253
Beylage No 12
267
Urheberrecht

Häufige Begriffe und Wortgruppen

Bibliografische Informationen