Staatsordnung und Staatspraxis der römischen Republik: Abschnitt. Die Magistratur

Cover
C.H.Beck, 1995 - 806 Seiten
0 Rezensionen
Rezensionen werden nicht überprüft, Google sucht jedoch gezielt nach gefälschten Inhalten und entfernt diese
 

Was andere dazu sagen - Rezension schreiben

Es wurden keine Rezensionen gefunden.

Inhalt

Rangordnung der Magistraturen
41
DER ZUGANG ZUR MAGISTRATUR
52
bung um Ämter
58
Die Bewerbung
65
Designation und Amtsantritt
85
Unmittelbarkeit Mündlichkeit und Öffentlichkeit der Amtsführung
105
Das magistratische Konsilium
135
Terminologie und Inhalt der magistratischen Funktionen und Befugnisse
141
Das Sittengericht der Zensoren
405
Hergang der zensorischen Geschäfte
419
Wirksamkeit der zensorischen Amtshandlungen
466
Entstehung und ursprüngliche Funktionen der plebejischen Ädilität
474
Die cura urbis der Ädile
481
Tätigkeiten der Ädile außerhalb des Stadtbereichs
489
Die cura ludorum
504
Die Entstehung der Quästur
510

Konkurrenz und Kollision der Amtsgewalten
186
Funktionen und Befugnisse der Magistrate im Notstand
228
Die magistratische Amtsführung im Verhältnis zu Senat und Bürgerschaft
242
rakter contiones
249
Gerichtliche und insbesondere strafgerichtliche Verfolgung von Magistraten
259
STELLVERTRETUNG IN DER AUSÜBUNG
273
Vertretung und Lückenfüllung im Amtsbereich militiae
284
DIE EINZELNEN MAGISTRATUREN
293
Die Geschäfte der Obermagistrate in Rom
311
Obermagistrate und Promagistrate mit obermagistratischer Gewalt als Statt
337
zialgemeinden
364
DIE ZENSUR
391
Charakter Rang und Amtsbefugnisse der Zensur
398
Aufgaben der ins Feld entsandten Quästoren
524
DAS VIGINTISEXVIRAT
533
Praefecti Capuam Cumas
540
Tresviri aere argento auro flando feriundo
547
Wahl der Volkstribune
559
Rechtliche Stellung der Volkstribune
570
Grenzen der Sakrosanktität
579
Das tribunizische Hilferecht
587
Das Interzessionsrecht gegen Rogationen anderer Magistrate
594
Das Interzessionsrecht gegen Senatsbeschlüsse
601
Das Rogationsrecht der Volkstribune
607
Urheberrecht

Häufige Begriffe und Wortgruppen