Probleme der Wissenschaftstheorie: Festschrift für Victor Kraft

Cover
Springer-Verlag, 02.07.2013 - 266 Seiten
 

Was andere dazu sagen - Rezension schreiben

Es wurden keine Rezensionen gefunden.

Inhalt

Ziele und Methoden sprachlogischer Forschung Vorfragen
1
Das Problem der Existenz theoretischer Entitäten 35
72
Möglichkeiten einer formalen Theorie der Politik I 91
200
Über Leerformeln Zur Pragmatik des Sprachgebrauches
233
Urheberrecht

Andere Ausgaben - Alle anzeigen

Häufige Begriffe und Wortgruppen

absolute adäquat allgemeinen Analyse Änderungen Annahme Anwendung Argument Auffassung Ausdruck Aussagen Bedeutung Bedingungen Begriff Beispiel Beobachtung Bereich Beschreibungsform besteht bestimmten Beziehungen daher Denken Denkformen Determinismus Dialektik Dinge Eigenschaften eindeutig eineindeutige einmehrdeutige Einzelwerte empi empirischen Beschreibung Entitäten Entscheidung entsprechen Erkenntnis erkenntnistheoretische Erscheinungen ersten Existenz Fall fiktiven Form formalen Frage Funktor Gegenstand Gesetze gewisse gibt Grund hinreichende Kennzeichnung Inhalt kausale Erklärung Kausalgesetze Kausalität Kausalprinzip klassischen Physik könnte Korpuskel Korpuskular lassen lich Logik logische Messung Messungsgrößen Meßwerte Metaphysik Methode mikrophysikalischen möglich muß Nahwirkungs Nahwirkungsgesetzen natürlich Neopositivismus normativen notwendig Objektsprache obligatorisch Phänomene Phänomenzusammenhänge philosophischen Physik physikalischen politische Prädikator Prinzip Problem Probleme Quantisierung reine Prädikator Relationen Relator Relatprädikator Satz schen Schmerzen Siehe Sinne Sinnesdaten soll sozialen Sprache Sprachlogik Systeme Tatsache Tautologie theoretischer Entitäten Theorie Tisch unsere Unterscheidung verschiedenen VICToR KRAFT Voraussetzung Wahrheit Wahrscheinlichkeit Wahrscheinlichkeitsgesetze Wahrscheinlichkeitsgrößen Wahrscheinlichkeitsmetrik Wahrscheinlichkeitswerte weiter Wellenbegriffe Welt Werte Werturteile Wien Wiener Kreis Wirklichkeit wissen Wissenschaft Zustände Zustandsänderungen zustandskennzeichnenden zwei zweiten

Bibliografische Informationen