Jugendbildung

Cover
Books on Demand, 2010 - 176 Seiten
Martin Haverkamp, geboren 1926 in M nster, wurde in seiner Jugend von zwei Erfahrungen besonders gepr gt. Da waren zum einen die Jugendjahre unter dem Naziregime. Zum anderen ist da bis heute sein tiefer katholischer Glaube, der ihm besonders in der schwierigen Zeit den richtigen Weg wies. Vor diesem pers nlichen Hintergrund wendet sich der Autor, der intensiv in der Jugendseel sorge f r Jungen t tig war, mit seinem Buch "Jugendbildung - in katholischen Di zesen Deutschlands" vor allem an den jungen m nnlichen Leser. Wie wird ein junger Mensch zu einem frohen Christen? Martin Haverkamp hebt hervor, dass ein echter und tiefer katholischer Glaube der einzige Weg ist, um sein "Schiff," wie er es nennt, ber das gefahrenvolle Meer des Lebens zu steuern. Hier, im wahren Glauben, findet man Halt. Diesen sieht Martin Haverkamp auch heute noch und besonders durch die ffnung der Liturgie in der Folge des Zweiten Vatikanischen Konzils stark bedroht. Und genau hier setzt der Autor, der fr here Vermessungstechniker und sp tere Vermessungsbeamter an. Minuti s zeigt er die Missverst ndnisse und Gefahren auf, die durch den nachkonziliaren Irrweg entstanden sind. Und er bietet jungen Menschen mit seinem Buch einen Wegweiser mit konkreten Anleitungen und Hilfen, wie sie zum wahren katholischen Glauben finden k nnen in einer christlichen Welt, die sich nach dem Ende des Zweiten Weltkrieges nicht auf den von seinem Firmbischof Graf von Galen vorgegebenen Weg bewegt, sondern von Gott entfernt hat und ihr "Heil" berwiegend in weltlichen Dingen sucht. Das Ziel des Menschen ist nicht die Erde, sondern der Himmel!

Was andere dazu sagen - Rezension schreiben

Es wurden keine Rezensionen gefunden.

Andere Ausgaben - Alle anzeigen

Bibliografische Informationen