Karl Marx - Geschichte, Gesellschaft, Politik: eine Ein- und Weiterführung

Cover
De Gruyter, 2003 - 370 Seiten

"Nicht nur der Historische Materialismus ist uns insgeheim in Fleisch und Blut ubergegangen, wie ich bereits behauptet habe. Wir sind durchaus auch latente Anhanger der guten alten Theorie vom Klassenkampf ..."

Mit diesem Buch liegt eine beachtenswerte Neuinterpretation zentraler Teile des Marxismus - der Marx'schen Geschichts- und Gesellschaftstheorie - vor.

In einem ersten Schritt lasst Iorio Widerspruche und Mehrdeutigkeiten im Denken von Marx sichtbar werden. Es gelingt dem Autor jedoch, diese Widerspruche im Rahmen einer einheitlichen Theorie der Gesellschaft und des gesellschaftlichen Wandels zu uberwinden, die vor allem darum bemuht ist, eine tief greifende Spannung zwischen dem Historischen Materialismus und dem marxistischen Konzept des Klassenkampfes aufzulosen. Diese Auflosung zeigt, wie die uber-individualistisch strukturalistischen Aspekte des Historischen Materialismus mit Marxens Uberzeugung zu versohnen sind, dass menschliche Individuen Gesellschaften konstituieren und selbst ihre Geschichte machen. "

Im Buch

Was andere dazu sagen - Rezension schreiben

Es wurden keine Rezensionen gefunden.

Inhalt

Einleitung
1
Menschen Gesellschaft Geschichte
7
Das Fundament der Theorie
25
Urheberrecht

32 weitere Abschnitte werden nicht angezeigt.

Andere Ausgaben - Alle anzeigen

Häufige Begriffe und Wortgruppen

Über den Autor (2003)

Marco Iorio ist Hochschuldozent für Philosophie an der Universität Bielefeld

Bibliografische Informationen