Die Hypatios-Chronik, als Quellenbeitrag zur österreichischen Geschichte

Cover
Wild, 1872 - 150 Seiten
 

Was andere dazu sagen - Rezension schreiben

Es wurden keine Rezensionen gefunden.

Ausgewählte Seiten

Häufige Begriffe und Wortgruppen

Beliebte Passagen

Seite 135 - Hungarie destitutus redit ad sua, uxore sua tanquam vidua derelicta; presertim cum Premizlaus dictus Otakarus filius regis Boemie terram Austrie occupasset, et per consilium et auxilium Alberonis de Chunringe, in inferioribus et superioribus eiusdem terre partibus iam regnaret. Ita enim sapienter et blande muneribus et promissis nobiles inclinavit, quod civitates et castra sine armorum strepitu dediderunt se iJJi, ut non esset angulus, qui eius dominium aliqualiter recusaret.
Seite 133 - Carintyam obtinuit, et dux efficitur." „1252. Domina Gerdrudis relicta Hermanni ducis duxit postmodum quendam Ruthenum inodium amite sue cupiens obtinere terras auxilio regis Ungarie mediante, qui dum proficere non posset, reversus ad partes suas uxore sua relicta minus honeste." Also immer das Erbrecht Margarethens von Freund oder Feind berücksichtigt! — Zur Zeit der Unterwerfung Österreichs Ende des Jahres 1251 war die Vermählung Otokar's noch nicht vollzogen, obgleich ohne Zweifel schon...
Seite 48 - Jahre voran eilte, innerhalb der Jahre 1214—1220. sich ihnen auf 2—l Jahre wieder nähert, dass diese Annäherung insbesondere durch die Einschiebung der Jahre, in welchen angeblich Nichts geschehen wäre, möglich ist. So ist es auch erklärlich, wie so die...
Seite vi - Kriegsmacht heranzog und mit ihm kämpfte, da konnte dieser den Kampfplatz vor der. Stadt...
Seite 102 - Absque hoc namque sunt nobiles, quia isti filii sunt Calvi Ladislai, qui uxorem de Ruthenia dicitur accepisse, ex qua tres isti fratres generantur."5 A forráskritika megállapítása szerint ez a szüveg az V.
Seite 97 - Habsburgeru und Luxemburgern. Stuttgart 1890. I. Bd. S. 21 f. — Irrig ist die Angabe Lindners, daß Burggraf Friedrich III. „ein Sohn der Habsburgerin Clementia
Seite 103 - Hungarorum cum suo exercitu in montanis Russiae et Hungariae ad suum regnum volens prohibere ingressum occurrit.
Seite ii - Nachdem der Herzog Friedrich getödtet worden, er kämpfte und wurde 'bereits dem König von Ungarn überlegen, als er nun von seinen Grossen im Kampfe erschlagen wurde.

Bibliografische Informationen