Unternehmensführung und Öffentlichkeitsarbeit: Grundlegung einer Theorie der Unternehmenskommunikation und Public Relations

Cover
Springer-Verlag, 15.07.2004 - 468 Seiten
Mit der zweiten Auflage dieser mehrfach ausgezeichneten Studie ist eines der zentralen Werke der deutschsprachigen PR-Forschung wieder verfügbar. Der Autor entwickelt eine Theorie der Integrierten Unternehmenskommunikation, die Erkenntnisse aus Kommunikationswissenschaft, Betriebswirtschaftslehre, Organisationstheorie und Öffentlichkeitssoziologie mit Hilfe eines einheitlichen, wissenschafts- und sozialtheoretisch stimmigen Fundaments (Methodischer Konstruktivismus, Strukturationstheorie) zusammenführt. Das Buch modelliert den PR-Managementprozess und formuliert Leitideen für eine strategische, integrierte und situativ erfolgreiche Unternehmenskommunikation. Das in der Neuauflage ergänzte Kapitel "Unternehmenskommunikation revisited" greift aktuelle Diskussionsfelder auf und stellt zukunftsweisende Konzepte vor: die Reputationsbilanz, PR-Usability, die Corporate Communications Scorecard als Steuerungsinstrument und die Netzwerk-Kommunikation als neues Handlungsfeld im Zeitalter der grenzenlosen Unternehmung.
 

Was andere dazu sagen - Rezension schreiben

Es wurden keine Rezensionen gefunden.

Ausgewählte Seiten

Inhalt

Vorwort zur Neuauflage
11
Praktische und theoretische Vororientierung
23
3
82
Kommunikationstheoretische Grundlagen
141
2
159
Betriebswirtschaftliche Grundlagen
235
3
287
betriebswirtschaftlich aufgeklärten PRManagements
319
Unternehmenskommunikation revisited
389
Literaturverzeichnis
427
Urheberrecht

Andere Ausgaben - Alle anzeigen

Häufige Begriffe und Wortgruppen

Akteure Aktivitäten alltäglichen Ansätze argumentative Aspekte Auflage ausdifferenzierten Bedeutung Beispiel beispielsweise Bentele bestimmte Beteiligten betriebswirtschaftlichen Betriebswirtschaftslehre Beziehungen Bezugsgruppen Bezugsrahmen Burkart Corporate deshalb deutlich Dialog direkten Einflußnahme einzelnen empirische erst Fall Fernbereich Frage Frankfurt a.M. geht gemeinsame Gesellschaften Giddens Grundlagen Habermas Handlungen Handlungsfelder Handlungszusammenhänge Hoechst Hrsg Images insbes Integrierte Kommunikation integrierten J.E. Grunig Journalisten Kambartel Kommunika Kommunikation Kommunikationshandlungen Kommunikationsmanagement Kommunikationspolitik Kommunikationsprozesse Kommunikationssequenzen kommunikativen Handelns konkrete Kontext Konzepte letztlich lich Lokution Management Managementprozeß Marketing Markt Marktkommunikation massenmedialen Medien Mitteilungshandlungen muß oben Öffentlichkeitsarbeit ökonomischen Opladen Organisationen Personen persuasive poietische politischen potentielle PR-Forschung PR-Managements PR-Programme PR-Theorie praktische Praxis prinzipiellen Prozeß Public Relations raumzeitlich Ressourcen Rezipienten Rolle Schemata schen Schulz Sicht Sichtweise Situation Situationsdeutungen situativ skizzierten soll sowie sozialen Handelns sozialen Integration sozialtheoretischen Sphären Stakeholdern Steinmann Steinmann/Zerfaß strategischen strukturellen Strukturen systematisch Systeme Theorie Überlegungen Umfeld unserer Unternehmen Unternehmensethik Unternehmensführung Unternehmenskommunikation Unternehmenstätigkeit unterschiedliche verschiedene Vorgehensweisen Weise Westerbarkey Wirtschaft zentrale Zerfaß Ziel Zusammenhang

Über den Autor (2004)

Dr. Ansgar Zerfaß ist Professor für Kommunikationsmanagement an der Universität Leipzig. Promotion in Betriebswirtschaftslehre, Habilitation für Kommunikationswissenschaft und mehr als zehn Jahre Berufstätigkeit in Leitungsfunktionen der Unternehmens- und Politikberatung sowie bei der Umsetzung von Kommunikationskampagnen für eine Landesregierung. Zahlreiche Auszeichnungen aus Wissenschaft und Praxis, u.a. mit dem Deutschen PR-Preis, dem Deutschen Multimedia-Award und als PR-Kopf des Jahres 2005 in Deutschland.

Bibliografische Informationen