Lehrbuch der sphärischen Astronomie

Cover
Ferd, Dummler's, 1851 - 591 Seiten
0 Rezensionen
 

Was andere dazu sagen - Rezension schreiben

Es wurden keine Rezensionen gefunden.

Ausgewählte Seiten

Andere Ausgaben - Alle anzeigen

Häufige Begriffe und Wortgruppen

Beliebte Passagen

Seite 273 - Tables requisite to be used with the Nautical Ephemeris, for finding the latitude and longitude at sea.
Seite 13 - ... cos a = cos b cos с + sin b sin с cos A ; (2) cos b = cos a cos с + sin a sin с cos в ; ^ A. (3) cos с = cos a cos b + sin a sin b cos C.
Seite 398 - Entfernung der Sonne von der Erde aus dem Venusdurchgang von 1761. Gotha 1822. Encke, Venusdurchgang von 1769.
Seite 197 - Sí abhängigen Glieder der Nutation ergeben sich aus der Tafel für die Solarnutation, wenn man in dieselbe, statt mit 2 Q, einmal mit 2 <£ und dann mit 2 ft -f...
Seite xi - O niese einigermaafscn entsprochen zu haben. Man wird in demselben keines der Hauptprobleme der sphärischen Astronomie vermissen und durch das Studium desselben die Mittel finden, auch solche Aufgaben, welche grade nicht in demselben behandelt sind, mit Leichtigkeit selbst aufzulösen. Da das Buch hauptsächlich für den Selbstunterricht bestimmt ist, so hat sich der Verfasser bemüht, alle Probleme möglichst deutlich...
Seite xii - Intcrpolationsformeln gegeben, weil später grade auf diese am häufigsten hingewiesen werden mufste. Sehr gern wäre hier auch eine Darstellung der Methode der kleinsten Quadrate aufgenommen worden, um auf diese Weise in der Einleitung alles beisammen zu haben, was später häufiger Anwendung findet, wenn nicht dadurch die Einleitung selbst über Gebühr verlängert worden wäre. Der Verfasser hat sieh darauf beschränken müssen, diqgc Methode da wo dieselbe Anwendung findet, kurz zu erwähnen....
Seite 185 - S cos a, [cos 0 cos z cos z' — sin z sin z'] — cos S sin a, [cos 0 sin z cos z
Seite xi - Astronomie behandelt wurden und woraus namentlich Diejenigen, welche sich einem gründlichen Studium dieser Wissenschaft widmen wollen, die verschiedenen Methoden kennen lernten, deren man sich jetzt bedient, um die oft schwierige Lösung der verschiedenen Probleme in einer eleganten und für die Anwendung bequemen Weise möglich zu machen. Der V erfasser hofft durch die Heraushübe des vorliegenden Lehrbuchs diesem BedürlÖ O niese einigermaafscn entsprochen zu haben.
Seite xi - Herausgabe eines Lehrbuchs der sphärischen Astronomie bedarf wohl kaum einer Rechtfertigung, da die vorhandenen älteren Werke über diesen Theil der Astronomie, wenn auch zu ihrer Zeit zum Theil vortrefflich, nicht mehr dem gegenwärtigen Standpunkte der Wissenschaft entsprechen. In neuester Zeit wurde zwar durch das Erscheinen von...
Seite xiii - Werthcn, welche die Winkel eines Dreiecks in verschiedenen Lagen haben können, überhoben zu sein. Für Diejenigen, bei welchen diese Art der Darstellung weniger Beifall finden dürfte, ist indessen fast immer auf die...

Bibliografische Informationen