Geschichte der Baustatik

Cover
John Wiley & Sons, 2002 - 539 Seiten
Zahlreiche Kurzporträts bedeutender Bauingenieure sowie ein umfangreiches Literaturverzeichnis runden das Werk ab. Mit diesem Buch liegt der internationalen Fachwelt erstmals ein geschlossenes Werk über die Geschichte der Baustatik vor. Es lädt den Leser zur Entdeckung der Wurzeln der modernen Rechenmethoden ein. Was wissen Bauingenieure heute über die Herkunft der Baustatik? Wann und welcherart setzte das statische Rechnen im Entwurfsprozess ein? Beginnend mit den Festigkeitsbetrachtungen von Leonardo und Galilei wird der Herausbildung einzelner baustatischer Verfahren und ihrer Formierung zur Disziplin der Baustatik nachgegangen. Erstmals liegt der internationalen Fachwelt ein geschlossenes Werk über die Geschichte der Baustatik vor. Es lädt den Leser zur Entdeckung der Wurzeln der modernen Rechenmethoden ein. Aus dem Inhalt:
 

Was andere dazu sagen - Rezension schreiben

Es wurden keine Rezensionen gefunden.

Inhalt

Neun Einführungsvorträge in die Baustatik
22
Vom Eisenbau zum Stahlbau
272
SaintVenantsche Torsionstheorie im Stahlbau
290
als Subdisziplin des Eisenbaus
292
214
502
239
516
274
535
Urheberrecht

Andere Ausgaben - Alle anzeigen

Häufige Begriffe und Wortgruppen

Bibliografische Informationen