Wissensmanagement und Wissenscontrolling in lernenden Organisationen: ein systemtheoretischer Ansatz

Cover
Deutscher Universitätsverlag, 30.10.2003 - 436 Seiten
Inhalt:Lernende Organisationen als wissensbasierte Systeme Wissensmanagement Wissenscontrolling Wir durchleben eine Zeit fundamentaler Veränderungen in Wirtschaft und Gesellschaft. Wissen ist zum wichtigsten Wertschöpfungsfaktor für unsere Unternehmen geworden, das Management der Ressource Wissen zum entscheidenden Erfolgsfaktor im globalen Wettbewerb. Das Thema Wissensmanagement hat seit dem Erscheinen dieses Buches nichts an Relevanz für die Praxis verloren. Die vierte Auflage hat den grundlegenden Charakter der Arbeit nicht verändert, doch wurden einige Verbesserungen im Text vorgenommen sowie die zugrundeliegende Literatur aktualisiert. Das zentrale Forschungsziel dieser Arbeit besteht darin, die lernende Organisation als wissensbasiertes System zu entwerfen und dieses Managementkonzept durch ein Führungssystem praxisnah auszugestalten. Nach einer Einführung in die zum Verständnis der Arbeit notwendigen Grundlagen der System- und Lerntheorie erfolgt die Konzeption der lernenden Organisation als wissensbasiertes System. Im Anschluss daran wird ein in der Praxis anwendbarer Gestaltungsrahmen des Wissensmanagements und Wissenscontrolling in lernenden Organisationen entwickelt. Unterstützt wird dieser funktionale Gestaltungsrahmen durch ein konkretes Instrumentarium und zahlreiche Fallbeispiele aus der Praxis. Die Arbeit schließt mit einer kritischen Reflexion der Ergebnisse und mit Ansatzpunkten für weitere Untersuchungen ab.

Was andere dazu sagen - Rezension schreiben

Es wurden keine Rezensionen gefunden.

Über den Autor (2003)

Dr. Stefan Guldenberg studierte Wirtschaftsmathematik an der Universitat Ulm. Er ist Universitatsassistent am Institut fur Unternehmensfuhrung (Prof. Dr. R. Eschenbach) der Wirtschaftsuniversitat Wien, wo er auch promovierte.

Bibliografische Informationen