Die Prekarisierungsgesellschaft: Prekäre Proteste. Politik und Ökonomie im Zeichen der Prekarisierung

Cover
transcript Verlag, 2014 - 248 Seiten
0 Rezensionen
Gesellschaft erscheint uns heute im flackernden Licht der Verunsicherung. Nicht erst seit der Finanzkrise erweisen sich stabil geglaubte Arbeits- und Lebensverhältnisse als prekär. Der Autor stellt die wichtigsten ökonomischen und soziologischen Theorien der Prekarisierung vor und zeigt: Prekarität hat die Gesellschaft in ihrer Gesamtheit erfasst. Wir leben in der Prekarisierungsgesellschaft. Aber was ist daraus zu schließen? Marchart beschreibt die gegenwärtigen Sozialproteste und ihre Forderungen. Er untersucht ihre demokratiepolitischen Implikationen und führt hin zu einer Gesellschaftstheorie des Konflikts und der Kontingenz.
 

Was andere dazu sagen - Rezension schreiben

Es wurden keine Rezensionen gefunden.

Ausgewählte Seiten

Andere Ausgaben - Alle anzeigen

Häufige Begriffe und Wortgruppen

Akkumulation Akkumulationsregime Akteure Alltagsverstand Alternativen Althusser Analyse Ansätze antagonistischen Apparat Äquivalenzkette Arbeit artikuliert aufgrund Aufruf Bedeutung Begriff bestimmten Boltanski und Chiapello Boltanski/Chiapello Castel Demirovic Demokratie diskursanalytischen diskursanalytischen Hegemonietheorie Diskurses diskursiven Dislozierung eigenen Elemente erst EuroMayDay Forderungen Fordismus fordistischen Form Foucault Frankfurt a.M. Funktion gegenhegemoniale gemeinsamen Gesamtheit Gesellschaft gouvernementalen Gouvernementalität Gouvernementalitätsstudien Gramsci gramscianischen Gruppen hegemonialen Formation Hegemonie Hegemonietheorie historischen Identität ideologischen Imaginären Immaterielle Arbeit immaterieller innerhalb Institutionen integraler Politik Kapitalismus kapitalistischen Kette kollektiven Kommodifizierung könnte Konzept Krise Kritik Laclau und Mouffe Laclau/Mouffe 1991 leeren Signifikanten Lipietz Logik Marchart Medien Modell muss neoliberalen Neoliberalismus neuen sozialen Bewegungen Nonhoff ökonomische organische Theorie partikularen Perspektive Phänomen Polis political Position Postfordismus postfordistischen postidentitäre Postmarxismus Postoperaismus Postoperaisten prekären Prekarisierung Prekarisierungsbegriff Prekarisierungsbewegung Prekarisierungsgesellschaft Prekarität Produktion Projekt protagonistischen Protest Prozess Regulation Regulationstheorie Regulationsweise relationale schließlich Serpica Naro sozialen Verhältnisse sozialer Kämpfe Staat Strategie Struktur Subjekt Subjektivierungsformen Subjektpositionen Terrain Thatcherismus umfassenden unserer Unterschied Urstiftung Wohlfahrtsstaat Zivilgesellschaft zugleich

Über den Autor (2014)

Oliver Marchart ist Professor für Soziologie an der Kunstakademie Düsseldorf. Seine Forschungsschwerpunkte sind Sozialtheorie, Kunst- und Kulturtheorie sowie Politische Theorie.

Bibliografische Informationen