Codex diplomaticus Brandenburgensis, herausg. von A.F. Riedel, Band 2

Cover
Adolph Friedrich Riedel
1845
 

Was andere dazu sagen - Rezension schreiben

Es wurden keine Rezensionen gefunden.

Ausgewählte Seiten

Andere Ausgaben - Alle anzeigen

Beliebte Passagen

Seite 465 - NII.XXII. Otto und Ludwig der Römer, Markgrafen von Brandenburg, verschreiben dem Kaiser Karl IV. als einem Könige von Böhmen für den Fall, daß König Wenzel ohne Erben bliebe und...
Seite 461 - Llldwig der Römer und Otto willigen darin, daß die Lausitz durch Kaiser Karl IV. von den Markgrafen von Meißen abgelö'set und an Herzog Volk» von Schweidnitz auf Lebenszeit eingcthan werde, den 14.
Seite 76 - Bündniß zwischen dem Könige Kasimir von Polen und dem Markgrafen Ludwig von Brandenburg, geschlossen zu Posen, am 31. Juli 13.!?. Ii2t2miru8, äei ßr»ti...
Seite 416 - Schuldverschreibung des Markgrafen Ludwig des Römers für den Erzbischof Otto von Magdeburg , vom 2. April 1359. ^Vi I^u6«wien 6er linmer, V2N ßntz ßi,26en ^lar^Fraue tu Lr2u6enbl>rFli vn6 tu I^ulien, 6e...
Seite 41 - Die Herzoge Otto und Barnim von Pommern und das Stift Kamin verpflichten sich, die durch Grafen Ulrich von Lindow zwischen ihnen und dem Markgrafen Ludwig von Brandenburg aufgerichtete Sühne zu halten, die...

Bibliografische Informationen