Neue Rosenkreuzer: ein Handbuch

Cover
Vandenhoeck & Ruprecht, 2004 - 350 Seiten
English summary: The religious movement of the Rosicrucians seems to belong to a world of myth and fair, but nevertheless, in the 19th and 20th century there numerous organisations that refer to the ancient traditions of Rose and Cross. Who are they and what are the differences between them, how do they live and teach and what impact do they have - these are the questions that the new compendium of modern Rosicrucianism tries to answer - a pioneer work for all who are interested in more than myth about the Rosicrucians. German description: Uber die Rosenkreuzer, den seit 1757 nachweisbaren Orden eines Mysterienbundes, kursieren viele Geruchte, jedoch kaum zuverlassige Informationen. Harald Lamprecht zeichnet aufgrund solider historischer Untersuchungen erstmalig die gesamte Bandbreite modernen Rosenkreuzertums nach.Dabei ergibt sich ein buntes Bild: Verschiedene Gemeinschaften freimaurerischer, theosophischer oder neugnostischer Pragung konkurrieren um den Anspruch, die echten Erben der Rosenkreuzer zu sein. Was sie damit meinen, wie sich die einzelnen Organisationen selbst sehen und wie sich dies in Geschichte, Lehre und Leben auswirkt, ist hier ubersichtlich, kenntnisreich und spannend dargestellt.
 

Was andere dazu sagen - Rezension schreiben

Nutzerbericht - Als unangemessen melden

Klingt unseriös, wenn ein Sektenmitglied ein Buch über Rosenkreuzer schreibt.

Nutzerbericht - Als unangemessen melden

Wenig informativ und wie liest sich wie eine Informationsbroschüre einer Sekte. M.E. mangelt es an konkreten wissenschaftlichen Erkenntnissen. Dieser Trend erinnert eher an moderne Plagiate.

Inhalt

Einleitung
13
Die Anfänge des Rosenkreuzertums
19
Initiatorisches Rosenkreuzertum
79
Theosophisches Rosenkreuzertum
167
Gnostisches Rosenkreuzertum
249
Schlußfolgerungen
297
Literaturverzeichnis
315
Register
335
Abbildungsverzeichnis
349
Urheberrecht

Häufige Begriffe und Wortgruppen

Beliebte Passagen

Seite 27 - Diese behauptete nun geradezu, im Besitz der (hermetischen) Wahrheit und Weisheit zu sein, die der Orden nun allen wahrhaft dazu Auserwählten - nicht nur den Gelehrten, sondern auch dem gemeinen Mann (vgl. II Andreae CF; S. 36) - mitzuteilen bereit sei. Der Traktat suggeriert, die Fraternität besäße...
Seite 32 - ... Metallischen und Mineralischen Reichs; dafs er, und nicht dieselben, die prima Materia Lapidis Philosophorum sey. Unter einem im Traum gesehenen Reichs-Tage und daselbst gehörten Gespräche vorgetragen, und zum Druck befördert durch Herman Fictuld. Leipzig, bey Michael Blochberger, 1750. 8°. Pp. 224. Der längst gewünschte und versprochene Chymisch-Philosophische Probierstein, auf welchem so wohl die Schrifften der wahren Adeptorum als auch der betrügerischen Sophisten seyn probiret worden....

Bibliografische Informationen