Gleichheit und Ungleichheit in der Ehe: persönliche Stellung von Frau und Mann im Recht der ehelichen Lebensgemeinschaft 1700-1914

Cover
Böhlau Verlag Köln Weimar, 2003 - 1189 Seiten
1 Rezension
Das Buch zeichnet die Entwicklung des nachehelichen Unterhaltsanspruchs in der DDR von 1945 bis 1989 nach. Sowohl die Gesetzgebung, die sich in zwei veroffentlichten und mit der Bevolkerung diskutierten Familiengesetzbuchentwurfen zeigte, als auch die Rechtsanwendung sowie die ideologischen Pramissen und deren Ergebnisse werden ubersichtlich behandelt. Ein Schwerpunkt der Arbeit fallt auf Fragen der Gleichberechtigung von Mann und Frau. Das nachehliche Unterhaltsrecht der DDR knupfte sehr strenge Voraussetzungen an die Gewahrung eines Unterhaltsanspruches. Der okonomisch schwachere Ehepartner, haufig die Frau, hatte durch eine Scheidung mit starkeren finanziellen Einbussen zu rechnen. Der Autor beschaftigt sich mit den Grunden fur den restriktiven Charakter des nachehelichen Unterhaltsrechts in der DDR. Die Darstellung der Falle (Rechtsprechung) und der Diskussionen (Ausserungen aus Leserbriefen und Protokollen) fuhrt das Verstandnis der DDR-Fuhrung vom Erziehungszweck des Ehe- und Familienrechts vor Augen.
 

Was andere dazu sagen - Rezension schreiben

Nutzerbericht - Als unangemessen melden

The Sachsenspiegel (1224/35 (Hs. 1369) SspLR. I 4) says that "uppe altvile unde uppe dverge ne irstirft weder len noch erve". The distinction of "altvile" and "dverge" (kleine Männer) is so obvious that Duncker*s definition cannot fit.
To refer to the Brothers Grimm as valuable legal anthropological source in the above case is not really allowed, considering their intellectual 19th century context and the to the modern era increasing social disciplination.
 

Inhalt

Zur Einführung Gegenstand Methoden
1
B Gegenstand Stand der Forschung und Materiallage
8
Persönliche Stellung im Recht der ehelichen
16
1700 1914
29
Eheliche Lebensgemeinschaft Grundlagen
41
Römisches Recht und dessen Rezeption
50
Kirchenrecht
60
Deutsche Rechtstraditionen und Deutsches Privatrecht
92
Zusammenfassende Wertung der Ehebestimmungen
252
Regelbarkeit Regelungsmodelle systematische
295
E Eheschließung und Ehearten
334
Rechtsquellen
336
Zusammenfassende Wertung
364
Eheliche Lebensgemeinschaft Die einzelnen
373
Besondere Tatbestände der Eheherrschaft in
551
Leistung der ehelichen
620

Naturrecht
102
Herkunft und Zusammensetzung des Gemeinen Eherechts
115
PrLR OstPreußen 1721
123
Entw hannLR Hannover 1772
134
PrALR Preußen 1794 nebst Ehescheidungsedikt
148
Code Napoleon 1804 Frankreich und westliches
160
Kleinere eherechtliche Gesetze und Entwürfe
168
Reichspersonenstandsgesetz PStG 1875 und andere
176
Schweizer ZGB 1907
186
B Befugnis zur eherechtlichen Normsetzung und
195
Ehedefinition Ehezwecke und Wesen der Ehe
207
Eheliche Treue
677
Zusammenfassende Würdigung
767
G Rechtlich vorgegebene Rollenverteilung in Haushalt
800
H Unterhalt als Teil ehelichen Beistandes
879
Modifizierung von Ehepflichten bei besonderen
896
Eheliche Lebensgemeinschaft Störungen
907
B Störungen und Rechtsschutz der ehelichen
952
Eheliche Lebensgemeinschaft Wechselbeziehungen
985
B Einschränkung der Verpflichtungsfähigkeit von Frauen
992
Verlobungsrecht
999
Urheberrecht

Andere Ausgaben - Alle anzeigen

Häufige Begriffe und Wortgruppen

Bibliografische Informationen