Dezentrale Energieeinspeisung mit Brennstoffzellen als virtuelles Kraftwerk im Niederspannungsnetz: Eine techno-ökonomische Analyse

Cover
GRIN Verlag, 21.08.2009 - 109 Seiten
Diplomarbeit aus dem Jahr 2005 im Fachbereich Ingenieurwissenschaften - Wirtschaftsingenieurwesen, Universität Karlsruhe (TH), Sprache: Deutsch, Abstract: Die vorliegende Arbeit behandelt die Integration von Brennstoffzellenheizsysteme in elektrische Verteilnetze. Gebäudeintegrierte Mini-KWK-Anlagen, wozu auch Brennstoffzellen zählen, haben den Vorteil einer hocheffizienten Nutzung des Brennstoffes durch die Kuppelproduktion in Kraft-Wärme-Kopplung. Zusätzlich können aufgrund der Steuerbarkeit der Heizkraftblöcke Systemdienstleistungen für das Netz generiert werden. Dies wird unter anderem unter dem Begriff des virtuellen Kraftwerks subsumiert. Unter einem virtuellem Kraftwerk (VKW) versteht man die Aggregation kleiner, dezentraler Stromerzeugungsanlagen zu einem Verbund, der disponible Kraftwerksleistung ersetzen kann. Die Arbeit umfasst eine Beschreibung der Brennstoffzellentechnik sowie Mikro-KWK-Technologien auf Basis von Wärmekraftmaschinen. Eine Simulation von Energieflüssen in Wohngebäuden mit BZ-Heizkraftblöcken zeigt Unterschiede im wärmegeführten-, stromgeführten und netzgeführten Betrieb. Diese werden energetisch und monetär bewertet. Als Alternative zur direktem Verknüpfung per dediziertem Datenkanal wird eine selbstorganisierende Netzführung vorgeschlagen, die die Höhe der Netzspannung als Indikator der Last im Verteilnetzsegment mit in die Anlagensteuerung integriert. Abschließend wird in einem Vergleich zwischen dem Fördermechanismus von EEG und KWK-G ein möglicher Weg zur beschleunigten Markteinführung der stromerzeugenden Heizung und damit auch der stationären Brennstoffzelle in der Hausenergieversorgung als Basis für zukünftige virtuelle Kraftwerke aufgezeigt.
 

Was andere dazu sagen - Rezension schreiben

Es wurden keine Rezensionen gefunden.

Inhalt

I
xi
II
4
IV
32
VI
48
VII
69
VIII
80

Häufige Begriffe und Wortgruppen

Abbildung Abwärme Anlagen Anode Arndt aufgrund BASE Basislast benötigt Bereich Betrieb Betriebstemperatur Betriebsweise Bewertung BHKW Blockheizkraftwerk Bokämper Brenngas Brennstoff Brennstoffzelle Brennstoffzellen-Heizgerät Brennstoffzellentypen ct/kWh daher Dampfreformierung dezentrale Einspeiser eingespeist Einspeisetarif elektrische Energie elektrische Wirkungsgrad Elektrolyten Energiebedarf Energieverbrauch Energieversorgung engl Erdgas Erneuerbarer Energien erzeugt ESP,min European Energy Exchange Fuel Cell Gasbezug Gasturbinen Generator generiert genutzt Gini-Koeffizient größeren Hausenergieversorgung Haushalte Heizkraftblocks hohe Hrsg Jahren Jahresdauerlinie Kohlenmonoxid Konkurrenztechnologien Kosten Kraft-Wärme-Kopplung Kraft-Wärme-Kopplungsgesetz Kuppelprodukte Kuppelproduktion kWel KWK-Anlagen Last Lastgänge Lastprofil Leistungsbereich Lorenzkurve MCFC Mehrfamilienhäuser Mikro-KWK Mikro-KWK-Anlagen Mühlbacher Netz netzgeführt Niederspannungsnetz Nutzung pBASE PEAK PEFC pgas Phelix pPEAK Preise Raumwärme Referenzfall Regelenergie Restwertmethode Siedlung Siedlungstrafo SOFC Speicher Spread ergibt Stack stationären Steuerung Strom und Wärme Strombezugs der Wohnsiedlung stromgeführt Stromlastgang Strompreis Tabelle Tageslastgänge Technologie thermische Typtage VDI-GET Verbraucher Vergleich Vergütung virtuelles Kraftwerk vorgestellt Wärmebedarf wärmegeführt Wärmespeicher Warmwasser Wasserstoff Wechselrichter Wert Wirkungsgrad Zapfprofil zeigt Zusatzbrenner

Bibliografische Informationen