Stumme Schuld

Cover
dp DIGITAL PUBLISHERS GmbH, 08.08.2019

Ein Sog aus Lügen, Schuld und Gewalt – kannst du die Wahrheit finden?
Ein beklemmender Psychothriller, der im Gedächtnis bleibt

Als die junge Kriminalpsychologin Lea Lindman aufs Präsidium gerufen wird, rechnet sie nicht damit, dass sie der schwierigste Fall ihrer Karriere erwartet. Keiner will ihr sagen, weshalb der harmlos wirkende Junge, der jetzt vor ihr sitzt, verhaftet wurde. Und auch Tommy weigert sich zuerst mit ihr zu sprechen. Doch dann schafft Lea Lindman das, was keiner mehr geglaubt hätte: Sie dringt zu ihm durch und bringt ihn dazu, seine Geschichte zu erzählen. Eine Geschichte, die sie an allem zweifeln lässt, was sie über Schuld und Gerechtigkeit zu wissen glaubt ...

Erste Leserstimmen
„verstörend realistisch und unglaublich spannend“
„der Roman hat mich von der ersten Seite an wahnsinnig gepackt“
„Lest dieses Buch, es wird euch nicht mehr loslassen!“
„Nima T. Decker weiß genau, wie er den Leser fesselt ...“
„super Schreibstil trifft auf unglaublich spannende Geschichte“

 

Was andere dazu sagen - Rezension schreiben

Es wurden keine Rezensionen gefunden.

Inhalt

Abschnitt 1
Abschnitt 2
Abschnitt 3
Abschnitt 4
Abschnitt 5
Abschnitt 6
Abschnitt 7
Abschnitt 8
Abschnitt 9
Abschnitt 10
Abschnitt 11

Häufige Begriffe und Wortgruppen

Über den Autor (2019)

Nima T. Decker ist ein deutsch-italienischer Schriftsteller. Er wurde 1993 in Südtirol geboren und ist dort aufgewachsen. Zurzeit lebt er in Österreich, wo er seinem Studium nachgeht und an seinen weiteren Romanen arbeitet. Nima begeistert sich für aufwühlende Geschichten und Charaktere – und möchte seine Leser daran teilhaben lassen.

Bibliografische Informationen