Maria, ihm schmeckt's nicht!: Geschichten von meiner italienischen Sippe

Cover
Ullstein, 2009 - 276 Seiten
0 Rezensionen
Mit "Maria, ihm schmeckt's nicht!, den herrlich komischen Geschichten über seine angeheiratete italienische Verwandtschaft, begeistert Jan Weiler ein Millionen-Publikum. Nach der Hochzeit verändern sich die Dinge grundlegend - besonders, wenn man wie Jan Weiler in eine italienische Großfamilie einheiratet: "Es gibt nämlich eine riesenhaften Stammbaum, der sich in der Mitte in zwei etwa gleich starke Äste teilt. Man hat sich vor vielen Jahren endgültig zerstritten, aus Gründen, die keiner mehr so recht kennt. Seitdem heißt es von einem Zweig, er sei blöd, und vom anderen, er sei geizig. Die meisten Männer der einen Familienhälfte heißen Mario (blöd), die meisten Männer der anderen heißen Antonio (geizig). Mein Schwiegervater ist ein Antonio und gar nicht geizig. Jedenfalls lassen beide Familienhälften kein gutes Haar aneinander".

Was andere dazu sagen - Rezension schreiben

Es wurden keine Rezensionen gefunden.

Andere Ausgaben - Alle anzeigen

Bibliografische Informationen