Der Völkermord an den Armeniern in Romanen von Werfel, Hilsenrath, Mangelsen und Balakian

Cover
GRIN Verlag, 2007 - 144 Seiten
Magisterarbeit aus dem Jahr 2002 im Fachbereich Kulturwissenschaften - Europa, Note: 2,0, Universität Lüneburg (Fachbereich III - Kulturwissenschaften), Sprache: Deutsch, Abstract: Die Magisterarbeit hat die Rezeption des Völkermordes an den Armeniern in der Türkei (1915-1922) durch verschiedene historische Romane zum Thema. Im theoretischen Teil wird die Rolle von historischen Romanen als Teil der Erinnerungskultur thematisiert. Den vier Romananalysen ist ein ausführlicher historischer Teil vorangestellt, der die Geschichte der Armenier und den Ablauf des Völkermordes nachzeichnet. Im zweiten Teil werden die vier Romane ausführlich analysiert.
 

Was andere dazu sagen - Rezension schreiben

Es wurden keine Rezensionen gefunden.

Inhalt

Einleitung
1
Vorgehensweise
8
Der Völkermord
36
Die vierzig Tage des Musa Dagh
44
Das Märchen vom letzten Gedanken
69
Ophelias lange Reise nach Berlin
89
Die Hunde vom Ararat
105
Fazit
117
Literaturverzeichnis
123
Anhang
132
Urheberrecht

Andere Ausgaben - Alle anzeigen

Häufige Begriffe und Wortgruppen

Bibliografische Informationen