Die Ortsnamen des Kreises Beeskow-Storkow

Cover
Franz Steiner Verlag, 2005 - 269 Seiten
Veroffentlichung desGeisteswissenschaftlichen Zentrums Geschichte und Kultur Ostmitteleuropas e.V. an der Universitat Leipzig Die vorliegende Arbeit ist der letzte Band des auf 12 Teile konzipierten Brandenburgischen Namenbuches. Die Untersuchung der Namen des ehemaligen Kreises Beeskow-Storkow geschah, in Ubereinstimmung mit dem Historischen Ortslexikon fuer Brandenburg, auf der Grundlage der Grenzverlaufe des Jahres 1900. Nach der letzten Verwaltungsreform gehoren die Orte zu den Kreisen Dahme-Spreewald und Oder-Spree. aDank gebuehrt nicht nur den Autoren, die den Anforderungen moderner Namenforschung vollauf gerecht werden, sondern auch den Herausgebern und nicht zuletzt dem Franz Steiner Verlag fuer die vorzuegliche auaere Gestaltung des Werkes, das sich nahtlos in die vorangehenden Bande der Reihe einfuegt.o Namenkundliche Informationen aamit dem vorgelegten 12. Teil des Brandenburgischen Namensbuchs [ist] dem Landeskundler und dem Philologen ein zuverlassiges, informationsreiches Nachschlagewerk in die Hand gegebenao Jahrbuch fuer Brandenburgische Landesgeschichte .
 

Was andere dazu sagen - Rezension schreiben

Es wurden keine Rezensionen gefunden.

Inhalt

Die Besiedlungsgeschichte des Kreises BeeskowStorkow
11
Erklärung der Namen
41
Linguistische Auswertung
191
Namenschichten
231

Andere Ausgaben - Alle anzeigen

Häufige Begriffe und Wortgruppen

Beliebte Passagen

Seite 240 - Das Lebuser Stiftsregister von 1405. Studien zu den Sozial- und Wirtschaftsverhältnissen im mittleren Oderraum zu Beginn des 15. Jahrhunderts, Teil I.
Seite 238 - Urkundliche Beiträge zur Geschichte der edlen Herren von Biberstein und ihrer Güter.
Seite 237 - Berghaus, Landbuch der Mark Brandenburg und des Markgrafthums Niederlausitz in der Mitte des 19. Jahrhunderts; oder geographisch-historisch-statistische Beschreibung der Provinz Brandenburg, Bd.
Seite 242 - Slavische Wörter in den deutschen Mundarten der Niederlausitz und benachbarter Gebiete, in: ZfSl 7 (1962), S.
Seite 238 - Brandenburg und ihre Bevölkerung. Nach den Urmaterialien der allgemeinen Volkszählung vom 1.
Seite 237 - Der Buchstabe bezeichnet den Hauptteil, die römische Ziffer den Band, die arabische Ziffer die Seite.

Bibliografische Informationen