Handbuch Hochtemperatur-Werkstofftechnik: Grundlagen, Werkstoffbeanspruchungen, Hochtemperaturlegierungen und -beschichtungen

Cover
Springer-Verlag, 22.04.2011 - 598 Seiten
0 Rezensionen
Rezensionen werden nicht überprüft, Google sucht jedoch gezielt nach gefälschten Inhalten und entfernt diese
Dieses Handbuch führt einerseits systematisch in die metallkundlichen Vorgänge bei hohen Temperaturen oberhalb etwa 40 % der absoluten Schmelztemperatur ein. Zum anderen werden Hochtemperaturlegierungen, die über rund 500 °C eingesetzt werden können, und deren Beanspruchungen in Bauteilen vorgestellt. Das Buch dient als Nachschlagewerk für Theorie und Praxis im Studium und Beruf. In der vierten Auflage wurden aktuelle Entwicklungen auf den Gebieten der Hochtemperaturlegierungen und der Materialsimulation ergänzt, Normen und das Literaturverzeichnis aktualisiert.
 

Was andere dazu sagen - Rezension schreiben

Es wurden keine Rezensionen gefunden.

Inhalt

1 Grundlagen
1
2 Gefügestabilität
38
3 Hochtemperaturfestigkeit und verformung
88
4 Zyklische Festigkeit und Verformung
201
5 Hochtemperaturkorrosion
260
6 Hochtemperaturlegierungen
340
7 Hochtemperaturbeschichtungen
485
8 Maßnahmen an betriebsbeanspruchten Bauteilen
535
Literatur
546
Anhang 1 Berechnung von Volumenanteilen der γPhase
562
Chemische Zusammensetzungen
566
Anhang 3 Handelsnamen
573
Werkstoffverzeichnis
574
Sachwortverzeichnis
578
Urheberrecht

Andere Ausgaben - Alle anzeigen

Häufige Begriffe und Wortgruppen

Abkühlung Aktivierungsenergie Al2O3-Deckschicht Alloys Anteil Atome aufgrund Aufkohlung Ausscheidungen Außerdem austenitischen austenitischen Stahl Bauteilen Beispiel Bereich Beschichtung besonders Bruch const Cr-Gehalt Deckschicht Dehnung Dichte Diffusion Diffusionskoeffizient Diffusionskriechen Duktilität E-Modul Effekt Eigenschaften Einkristall elastische Elemente Enthalpie erhöht Erstarrung Fall ferritischen Festigkeit Gefüge gerichtet erstarrten geringer Größe Grundwerkstoff Gusslegierungen Heißgaskorrosion hoch hohen Temperaturen inelastische interdendritischen interkristalline intermetallischen Phasen Karbide Keimbildung Keramiken konstanter Körner Korngrenzen Korngrenzengleiten Korngröße Kornvergröberung Korrosion Kriechen Kriechfestigkeit Kriechrate Kriechschädigung Leerstellen Legierungen Legierungselemente Lösungsglühung martensitischen Materials Matrix mechanische meist Metalle Mischkristall Mischkristallhärtung möglich muss Ni-Basislegierungen niedrig Nimonic oberhalb Oxidation Oxidationsbeständigkeit Oxide plastische plastische Verformung Rekristallisation relativ Rissbildung schematisch Schicht Schmelzpunkt Solidustemperatur sowie Spannung Stapelfehlerenergie stark stationären stellt Streckgrenze Superalloys Superlegierungen Tabelle technisch Teilchen Temperaturbereich Temperaturen thermische Ermüdung thermodynamisch tiefen Temperaturen Verformung Versetzungen Versetzungsdichte Volumenanteil vorwiegend Wärmebehandlung Wärmespannungen Werkstoff Werte Zeitstandfestigkeit zusätzlich zyklische

Über den Autor (2011)

Prof. Dr.-Ing. Ralf Bürgel war sowohl langjährig im Kraftwerksbau tätig als auch in der Hochschullehre und angewandten Forschung.
Prof. Dr.-Ing. Hans Jürgen Maier hat den Lehrstuhl für Werkstoffkunde an der Universität Paderborn inne.
Dr.-Ing. Thomas Niendorf ist wissenschaftlicher Mitarbeiter am gleichen Lehrstuhl.

Bibliografische Informationen