Abbildungen der Seite
PDF
EPUB
[ocr errors][merged small][merged small][merged small][merged small][merged small][merged small][merged small]

v. Stumpff, bauptmann im Feltartillerie Regiment General Feldzeugmeiiter (1. Brandenburgiichen) Nr. 3,

adjutant beim (Generalfommando IX. Armeelorpo.

Mit Skizzen, Karten und Plänen.

Berlin 1900.
Ernst Siegfried Mittler und Sohn
nişliai

udang &

Ger 270. 3.3:
Ger 262.425 3.5

HARVARD COLLEGE LIBRARY

MINOT FUND

Nov, 15, 1984

Alle Rechte aus dem Gefeße vom 11. Juni 1870 sowie das Ueberseßungsrecht sind vorbehalten.

Vorwort.

Pie Geschichte des Feldartillerie Regiments General-Feldzeug

meister (1. Brandenburgischen) Nr. 3 ist als Fortsetung des Werkes . Zur Geschidite der 3. Artillerie-Brigade bis zum

Jabre 1829“ von v. Strotha, gedacht worden, indem sie die Batterien der ehemaligen Brigade bis zu ihrem Ausicheiden aus dem Kegiment in Krieg und Frieden begleitet. Es sind jedoch in die , Borgesdidite“ die Stammtruppentheile der heute noch im Kegi ment befindlichen Batterien aufgenommen worden,

Wenn es versucht worden ist, dem Regiment in diejen Blättern ein Dentmal erstehen zu lassen, so möge das øerz der Kameraden die früber ibm angehörten und sellist an der Begründung seines Ariegsrutmes Theil hatten, sich erwärmen, wenn sie in der Spil derung der Ereignisse ibre verdienstvollen Thaten wiederfinden.

Das Regiment weiß, was es ihnen verdankt.

in uns Jüngeren aber, denen es überkommen ist, die lleber Iteferungen des Regiments zu wahren und zu pflegen, mege die Heididhte desselben von Neuem erwecken: Begeisterung für mere Waite und für unseren Stand, opierwillige Vingabe an den König liden Dienst sowie das stete Bewußtiein, weld' bebe Verpflidtungen det alte rubireide Name des Regiments uns auferlegt

Die Herren Generalmajor Eisentraut, Hauptmann v. Horn und Oberleutnant v. Beschfe haben durch ihre gütige Mitarbeit das Werk gefördert; viele ältere Kameraden ihre werthvollen Aufzeichnungen zur Verfügung gestellt.

Dem Bearbeiter der Regimentsgeschichte sei es vergönnt, an dieser Stelle allen diesen Herren seinen Dank auszusprechen.

Altona, Anfang April 1899.

v. Stumpff.

[graphic][merged small][merged small][merged small]

Erster Abschnitt.

Vorgeschichte. 1. Geschichte der Stammtruppentheile der 6. fahrenden Barterie 3 a. Tie Rolberger (Garnisonartillerie Rompagnie . .

3 b. Die 2. Fuß = Kompagnie der Brandenburgiichen ArtillerieBrigade

15 c. Die 6 pfündige Fuß: Batterie Nr. 5

18 2. Geidi dhie des Siammtruppentheils der i. fahrenden Batterie..

53 a. Die 3.provisorische Rompagnie der Brandenburgischen Artillerie Brigade

55 b. 6pfundige Fuß Batterie Nr. 18

56 3. Die 6. Fuß Batterie Nr. 5:6, und die Opiundige Fuß Batterie Nr. 18 11 im Feldzuge 1815

71 4. Geichidhte des Stammaruppentheils der 3. fahrenden Batterie

95 a. 11. provisorische Rompagnie der Sdilefiichen Artillerie Brigade 95 b. 7. Fuß Rompagnie der 3. Artillerie Brigade

3 weiter bichnitt. Geschichte der 3. (Brandenburgischen) Artillerie-Brigade, des 3. Artillerie-Regiments und der Brandenburgischen Artillerie

Brigade, 1816 bis 1864. 1. Bildung der 3. · Brandenburgiiden Artillerie Brigade 98 2. Die Zeit von 1816 bis 1864

105 Dritter 26 ditt. Der deutsch - dänische Krieg 186+..

126 1. Mobilmachung der II. und III. Fuß Abibeilung und Aui: marsch bis zum lleberid reiten der Eidir.

128 2. Ter Einmarsch in das periodihum cooleswig bis um Vor: ruden gegen Doppel. 1. bis 10. februar

133 a. I er 1. februar

133 b. Ter 2. Februar

137 c. Vom 3. bis 10. Februar

144

« ZurückWeiter »