Gewalt und Gewaltüberwindung in der Bibel

Cover
Theologischer Verlag Zürich, 2005 - 274 Seiten
Fur 2001 hat der Okumenische Rat der Kirchen die Dekade zur Uberwindung der Gewalt ausgerufen. Das vorliegende Buch verfolgt erstmals diese Thematik ausfuhrlich durch die gesamte Bibel. Nach Klarungen zur Begrifflichkeit wird zunachst eine Phanomenologie der Gewalt in der Bibel entworfen: Gewalt ereignet sich zwischen Individuen, in der Gesellschaft, zwischen Religionen, zwischen Staaten und gegenuber der Kreatur. Ein weiteres Kapitel analysiert pragende Gegen-Bilder zur Gewalt in der Bibel. Schliesslich werden in der Bibel gewiesene Wege zur Uberwindung der Gewalt nachgezeichnet - die Stichworter: Vorbeugung, Verarbeitung, Begrenzung, Verzicht und Versohnung. Das Buch ist aus dem akademischen Unterricht erwachsen und von Dozenten und Studierenden gemeinsam erarbeitet. Es richtet sich an alle in Kirche und Gesellschaft, die an der Allgegenwart der Gewalt leiden und die nach Moglichkeiten ihrer Uberwindung fragen. Moises Mayordomo, Dr. theol. , Jahrgang 1966, ist seit seiner Hablitation 2004 im Fach Neues Testament Privatdozent am Institut fur Bibelwissenschaft der Universitat Bern. Walter Dietrich, Dr. theol. , Dr. Dr. h. c. , Jahrgang 1944, war von 1986 bis 2009 Professor fur Altes Testament in Bern.
 

Was andere dazu sagen - Rezension schreiben

Es wurden keine Rezensionen gefunden.

Inhalt

A Hinführung
9
B Die Realität der Gewalt in der Bibel
28
Gewalt in Staat und Gesellschaft
50
Gewalt zwischen Religionen
65
Gewalt gegen die Kreatur im Alten Testament
76
Gegenbilder zur Gewalt in der Bibel
105
23
122
37
128
50
141
55
177
73
200
90
207
110
214
Urheberrecht

Häufige Begriffe und Wortgruppen

Über den Autor (2005)

Moises Mayordomo, Dr. theol., Jahrgang 1966, ist seit seiner Hablitation 2004 im Fach Neues Testament Privatdozent am Institut fur Bibelwissenschaft der Universitat Bern. Walter Dietrich, Dr. theol., Dr. Dr. h. c., Jahrgang 1944, war von 1986 bis 2009 Professor fur Altes Testament in Bern.

Bibliografische Informationen