Entwurf und Realisierung eines Orderrouting- und Transaktionssystems für den Fondshandel: Dargestellt am Beispiel eines benutzerfreundlichen Online-Brokers mit Hauptaugenmerk auf Sicherheit und gesetzliche Vorgaben

Cover
GRIN Verlag, 02.01.2008 - 141 Seiten
Diplomarbeit aus dem Jahr 2007 im Fachbereich Informatik - Wirtschaftsinformatik, Note: 1,8, Universität Mannheim, 38 Quellen im Literaturverzeichnis, Sprache: Deutsch, Abstract: Die Motivation hinter dieser Arbeit war, den Aufbau und die Funktionsweise eines Online-Brokers aus verschieden Blickwinkeln zu betrachten. Interessant ist hierbei vor allem der Vergleich nach Höhe der Sicherheit, Ablauf der Transaktionen und welche Kundenbetreuung und Hilfeleistungen den Anwendern trotz niedriger Kosten angeboten werden. Bei der Implementierung des ABC-Online-Brokersystems wurden die aus den ersten sechs Kapiteln gewonnenen Erkenntnisse einbezogen und umgesetzt. Die folgenden Punkte fassen die Resultate getrennt nach verschiedenen Themen in kompakter Form zusammen. Fonds: In der Einführung zu Fonds wurden wichtige Eigenschaften des Fonds erklärt. Bei der Implementierung wurde insbesondere die Gebührenstruktur bei der Berechnung der Gebühren berücksichtigt. Die Festlegung der Risikoklasse eines Fonds wird anhand der Rendite- und Risikokennzahlen sowie der Fondsart bestimmt. Durch die Analyse der Vor- und Nachteile des Fonds konnten wichtige Schlüsse gezogen werden, bezüglich welche Daten eher für einen Anleger von Bedeutung sind. Z.B. wird im Suchergebnis die Risikoklasse und TER aufgelistet, damit der Anleger sofort sieht, wie riskant ein Fonds ist und wie hoch etwa die jährlichen Gesamtkosten sind. Fondshandel: Beim Untersuchen des Fondshandels in Kapitel 2 und 3 wurden festgestellt, welche Optionen ein Anleger beim Fondshandel hat, welche Orderarten es gibt und wie der Handel abläuft. Diese Ergebnisse flossen beim Entwurf in das Transaktions- und Ordermanagementsystems ein und sind maßgeblich für die Gestaltung der Benutzerschnittstellen für das Kaufen und Verkaufen von Fonds. Allgemeine Anforderungen: Der Vergleich der größten Online-Broker in Deutschland stellt ein Vorbild dar und zeigt, wie ein zeitgemäßer Online-Broker aufgebaut sein sollte. Anhand des Vergleichs können auch bestimmte Trends festgestellt werden, z.B. in Richtung zu dynamischem HTML mit Ajax. Damit erhöht sich die Benutzerfreundlichkeit und Sicherheit z.B. mittels virtueller Tastatur oder dynamischen Charts. Rechtliche Aspekte: Bei der Entwicklung wurden die gesetzlichen Vorgaben wie z.B. die MiFID-Anforderungen und die Abgabenordnung, die den Online-Broker betreffen, berücksichtigt. Architektur: Mit J2EE, Spring MVC, Hibernate und JSP ist es dem ABC-Online-Broker gelungen, Stabilität, Sicherheit und Flexibilität in ein System zu vereinen. Die Auswahl dieser Technologien und Frameworks wurde von der Analyse der architektonischen Anforderungen beeinflusst. Während der Entwicklung wurden die Konzepte wie z.B. MVC- und Schichten-Modell stets strengst verfolgt. Sicherheit: Das Kapitel Sicherheit veranschaulichte, welche Möglichkeiten zur Authentifizierung und Autorisierung zur Wahl standen. Das Onlinebrokersystem hat für ein abgewandeltes iTAN-Verfahren mit BEN entschieden. Für zusätzliche Sicherheit sorgen die Verschlüsslung der Passwörter und TAN mit Hashverfahren und die rollenbasierte Autorisierung
 

Was andere dazu sagen - Rezension schreiben

Es wurden keine Rezensionen gefunden.

Inhalt

I
7
II
13
III
27
IV
43
VI
54
VII
68
VIII
79
IX
104
X
108

Andere Ausgaben - Alle anzeigen

Häufige Begriffe und Wortgruppen

ABC-Online-Broker Acegi Security Administrator Aktien Anbieter Anforderungen Anlagesektor Anleger anschließend Anwendung Apache Apache Tomcat Architekturmuster Ausführung Ausgabeaufschlag ausgeführt ausländischen Börsenplätzen Autorisierung Benutzernamen Benutzerschnittstelle Börse Comdirect Controller Cortal Consors DAB Bank Daten Datenbank DBMS demo Deployment Depotbank Depotkonto Deutschland digitale Einsatz Email Entwicklung Fehlermeldungen Finanzinstrumente Fonds kaufen Fondsgesellschaft Fondshandel Fondsmanager Fondsorder Framework Funktionalitäten Gebühren gespeichert Handelsplattform Hash-Wert HBCI Hibernate Implementierung Informationen ING-DiBa Installation Internet Investmentfonds iTAN iTAN-Verfahren Java EE jeweiligen Kapitel Kauforder Kennzahlen Klicken Konfigurationen Kontenabruf Kryptographie Kunden Laufzeitumgebung Markt meisten MiFID MiFID-DRL möglich muss Nachrichten Nutzer Online Online-Broker Online-Brokerage Online-Brokersystem Order bis 1000 Ordererteilung Ordermanagementsystem Orderrouting Orderstreichung Passwort Performance Phishing PIN/TAN-Verfahren PostgreSQL Privatanleger Rating Rendite Richtlinie Risiken Risikomanagement Schlüssel Server Service Servlets sowie Sparkassen Broker Spring Framework Stammdaten Symmetrische Kryptographie symmetrischen System Systeme Systemmeldungen Systemverwaltung TAN-Block TAN-Eingabe Tomcat Transaktionen Transaktionsabwicklung Transaktionssystem überprüfen Verfahren verkaufen Verkaufsorder verschiedenen Verschlüsslung Verschlüsslungsverfahren verwendet Webseite WpHG WpHG-Bogen Xetra Zertifikate Zugriff zusätzlich

Bibliografische Informationen