Strafvollzug zwischen Wende und Wiedervereinigung: Kriminalpolitik und Gefangenenprotest im letzten Jahr der DDR

Cover
Ch. Links Verlag, 2009 - 483 Seiten
 

Was andere dazu sagen - Rezension schreiben

Es wurden keine Rezensionen gefunden.

Inhalt

Vorwort
11
Zum Forschungsgegenstand
17
Zur Materialbasis
25
Repression und Disziplinierung durch
31
Rechtliche Grundlagen
41
Strafe und Gnade
57
Sozialistischer Strafvollzug
64
Land der vielen Gefangenen
133
Währungsunion und Kriminalpolitik
302
Die Situation der Gefangenen
311
Der Fortgang des Bürgerengagements
323
Urteilsüberprüfungen und neue Proteste
330
Die Situation der Bediensteten
340
Strafvollzugsfragen im Einigungsprozess
350
Die Amnestie vom 28 September 1990
359
Der Blick nach Westen
393

Vorboten des Umbruchs im Strafvollzug
154
Aufruhr in den Gefängnissen
170
Das Eindringen der Öffentlichkeit
221
Verbesserung der Haftbedingungen
237
Die Konzentration des Strafvollzugs beim MdI
245
Die Strafvollzugsbediensteten in der Wende
252
Die Entwicklung in den Gefängnissen bis Ende März 1990
266
Die Bürger mischen sich ein
273
Konsolidierung im Strafvollzug
283
Entmachtung der Bürgerbewegung
292
Der Tag der deutschen Einheit
399
Die neue Situation der Gefangenen
406
Die neue Situation der Bediensteten
412
Ankunft in der Bundesrepublik
424
Abkürzungen
430
Rechtsvorschriften
442
Gefängnisse und Vollzugsbehörden in der
448
Personenregister
472
Bildnachweis
483
Urheberrecht

Häufige Begriffe und Wortgruppen

Bibliografische Informationen