Abbildungen der Seite
PDF
[ocr errors][merged small][merged small]

Schon der gelehrte und durch mehrere Schriften bekannte Benediktiner des ehemaligen Reichsstiftes der heil. Ulrich und Afra, und nachmalige letzte Abt des Klosters Anhausen in Würtemberg, Karl Stengel 1), entwarf einen Plan zu einer topographischen Beschreibung der augsburgischen Diöcese 2), und ließ dazu eine Charte verfertigen, von der noch einige Abdrücke vorhanden sind; allein das kriegerische Zeitalter, die fast dreyßig Jahre fortdaurende Verwirrung, und sein anrückendes hohes Alter geboten ihm, von sei nem Vorhaben abzustehen.

1) Eine Biographie dieses Gelehrten, und ein Verzeichniß seiner Schriften findet man in Veith eii-Bibl. August. Alphabeto VI. p. 161 et seqq. Braun Notit. liter. Codd. M.SS. Bibliothecae San-Vlric. VI. p. 1 et seqq. Gesch, der Bisch. IV. B. S. 636. 2) Ibid. p. 62. -- -

[ocr errors]

z) Seine Biographie und seine Werke liefert veith. Alph, vi. Gesch. der Bisch. IV. B. S.641. 4) In der Vorrede ad P. I. Hierarch, Aug, sagt Khamm: „Ad iter per dioecesin Augustanam ab eo (Stengelio) instructum secure percurrendum, opus erat Ariadnaeofilo, quod apprehendere totis quidem viribus - laboravi, sed hoc, ad labyrintheas per dioecesin qua longe lateque patetnem vias metiendas perquam necessario praeter opinionem mihi abscisso, retraxi pedem, jam jam in stadio Stengeliano positum, stationem caeptam deserere coactus.

So rühmlich erwünscht, und gemeinnützig diese Arbeit gewesen wäre, so fand sie doch weuige Theilnahme, und so große Schwierigkeiten, daß der Dekan des Ruralkapitels Weilheim, Franz Sales Gailer, der Einzige war, welcher sein Kapitelgeschichtlich und gründlich bearbeitete, und solches alsdann als ein Specimen unter dem Titel: Vindeliciae S. Tomi III. qui est Bavaria Sect. X. Capitulum Weilheimense etc. August. 1756, verlegen ließ. Kaum hatte dieser Plan gescheitert; so unternahm der bischöfliche Vikariats: Registrator Leonard Mayr eine Beschreibung der Diöces mit der Aufschrist: Moderna Ecclesia Augustana, sive Dioecesis August. in suis locis, ecclesiis et personis ecclesiasticis breviter descripta. August. 1762 in Octav, besorgte eine ziemlich genaue, ausführliche brauchbare Charte, und erbot sich, eine noch vollständigere Geschichte der Diöces, wenn es gefällig seyn würde, zu bearbeiten. Da nun auch diesen Mann der von Vorurtheilen befangene Zeit geist nicht begünstigte, so blieb die Ausführung des

[ocr errors]
[ocr errors]

5) Kirchensatz bedeutet Rechte, als z. B. den Genuß einiger Kirchengefälle und Kirchenzehenten, das Vogt - und Schutzrecht, die niedere Gerichtsbarkeit in Betreff der Kirchen und Unterthanen c.. nnd in solchen Fällen wurde das Lehen - oder Präsentationsrecht von dem Kirchensatz bestimmt unterschieden. H. v. Westenrieder in Glossar. Germ. Lat, col. 285.

« ZurückWeiter »