Abbildungen der Seite
PDF
[ocr errors]

b) Schoffau von 118 S. mit der St. Anna Kirche, wo ein eigener Provisor war, der alle pfärrlichen Gerechtsamen ausübte. 2 St.

c) Rieden, von 34 S. mit der Kirche der heil. Apostel Peter und Paul. St. -

77) Gesch, der Bisch. I. B. S. 115. 119. 78) M. B. VII. P. 235. 79) p. 290. 80) Vik. Reg. 81) S. II. Period.

[ocr errors][ocr errors]

f) Weichs (XXXVII.).
g) Kirnberger 8 S. 24 St. Saliter 3 H. 16S.

[ocr errors][ocr errors]

82) S. II. Periode. 85) Chron. Benedictobur. P. II. P. 175.

[ocr errors]

84)Chron. BB. p. 106. 35)p. 164. 86) M. B. V. VII. p. 398. 87) Leutner hist. Wessofont. p. 373.

[ocr errors][ocr errors]

88) Urk. Vik. 89) Urk. Vik. 90) Chart. Vik. 91) S. II. Periode. 92) M. B. V. X. p. 75. 95) Ib, P. 81.

[ocr errors]

XL. Wielenbach, Pfarrdorf im L. G. W. von 315 S. unter dem Schutze des heiligen Apostels Petrus. Die Pfarrei wurde vom Herzog Otto den 1. Aug. 1244 dem Kloster Wessenbrunn übergeben 97), den 18. Aug. d. J. von B. Siboto demselben einverleibet 98), im I. 1595 mit der Pfarrei Weilheim zum bessern Fortkommen vers einiget 99), 1600 den 10. Juni der Prädikatur zugetheilt; dann wieder von derselben abgesöndert und zu einer Kurazie bestimmt 100). .

XLI. Wittelshofen, ein Pfarrort im L. G. W. hat 90 S. und eine dem heil. Valentin geweihte Kirche. Den Kirchensaß mit andern Gütern kaufte das Kloster Polling an St. Jakobstag 1368 von Johann Meilinger von Schönlainsberg

94) M. B. V. X. p. 186. 95) Ib. p. 198. 96) S. II. Per 97) Lentner l. c. p. 266. 98) Ib. p. 269. 99) Urk. Vik. 100) S. II. Periode.

« ZurückWeiter »