Abbildungen der Seite
PDF

Probst Berthold auf dem Freythof für die 1000 Seelen starke Pfarrgemeinde eine Kapelle oder Predigthaus errichten, welche Probst Johann mit den Zechpflegern im I. 145 erneuerte, und dem heil. Abt Othmar weihete 46).

§. 2. Archidiakonat Augsburg,

welches zwölf Pfarreien in der Gegend von Augsburg um faßt; nämlich:

[ocr errors][ocr errors][ocr errors]

46) Kloster Chronik. Ferneres dieses Predigthauses S. II. Periode, und die Pfarrei III, Periode. 1) Matrikel.

[ocr errors]

2) Chartul. v. St. Stephan. 3) Gesch. der Bisch. II. B. S.789. 4) Leben der hl. Radegund. Augsb. 1821. S. 33. 1c. 5) S. II. Periode. I. K. § II. 6) S. II. Period. I. K. §. II.

[ocr errors][ocr errors][ocr errors]

gen mit 112 H. und 621 S. dem heil. M. Georg gewidmet. Der Kirchensatz war immer ein Eigenthum des Stiftes der heil. Afra, und demselben von undenklichen Zeiten einverleibt, welches Bischof Friedrich II. im Jahr 1501 bestätigt hatte 11). In dem Dorf sieht man eine Kapelle der göttlichen Mutter sammt einem Freythof, und außer demselben die des heil. Antons. Die Pfarrgemeinde unterhielt von vielen Jahren her eine Frühmeß, welche die Handelsfrau Bona, eine geborne Bauhof, im Jahr 1796 mit 1000 f. dotirt hat. Pfarrangehörige dahin sind: Das Jäger häusl mit 11 S. und die Bewohner des Siebenbrunnenfelds in der Mehringerau 12)

[ocr errors]

VII. Inning, Pfarrdorf an der Sinkel im Landgericht Göggingen mit 97 H. 54 S., hat eine

11) Chartul des Stiftes. 12) Von dieser S. III. Period. 15) Spital Arch.

[ocr errors][ocr errors]

im Landgericht Friedberg, mit 382 H. u. 2003 S., die andere nicht katholische Einwohner nicht eingerechnet. Auf die dem heil. M. Pankraz geweihte Pfarrkirche hat das Domkapitel das Patronatsrecht ursprünglich hergebracht 15). Die Gemeinde unterhält einen Manual- Frühmesser. Dahin gehören: Der Wolfszahn 3 S., die untere Mühle 12 S., Hammerschmitte 6 S., die obere Mühle G S., die Kultur 10 S.

IX. Leitershofen, Pfarrdorf in der Herr schaft Wellenburg im Landgericht Göggingen von 44 H. u. 265 S., dem heil. M. Oswald gewidmet. Die Pfarrei besetzte immer der Bischof, und sie wurde längere Zeit von einem Vikarier des Doms des geringen Einkommens halber versehen 16). In dem Dorf ist eine Schloßkapelle, U, L. F. geweiht.

X. Oberhausen, marktberechtigtes Pfarrdorf im Landgericht Göggingen, zählt 222 H. u.

[ocr errors]
« ZurückWeiter »