Tesla: Der Erfinder des elektrischen Zeitalters

Cover
FinanzBuch Verlag, 15.12.2016 - 688 Seiten
Nikola Teslas Forschungen revolutionierten das Verständnis von Elektrizität. Seine Erfindungen setzten völlig neue Maßstäbe für die weltweite Energieversorgung und ermöglichten erst das moderne Leben, wie wir es heute kennen. Nicht umsonst trägt das weltweit beste Elektroauto, von Silicon-Valley-Star Elon Musk, den Namen Tesla. Doch nicht nur für seine 112 angemeldeten Patente ist Nikola Tesla bekannt, auch sein extravaganter Lebensstil und sein Hang zur exzessiven Selbstdarstellung machten ihn berühmt. W. Bernard Carlson blickt mit seiner mehrfach ausgezeichneten Biografie tief in die Psyche des Genies: Eindrucksvoll zeigt er, wie nah Genie und Exzentrik beieinanderliegen und was das Ausnahmetalent antrieb. Zusätzlich fließen Hunderte Originalquellen ein, die zeigen, wie es Tesla möglich war, Innovationen wie am Fließband zu produzieren, und welche Business-Strategien auch heute noch gültig sind. Einer der größten Erfinder der Moderne in einem ganz neuen Licht. Gewinner des Sally Hacker Prize der Society for the History of Technology Gewinner des IEEE William and Joyce Middleton Electrical Engineering History Award Amazon.com-Bestseller "Bestes Wissenschaftsbuch" Top-10-Bestseller bei Booklist Online Einer der "Choice's Outstanding Academic Titles" "Best Popular Physical Science Books" von The Guardian Auf der Longlist des Royal Society Winton Prize
 

Was andere dazu sagen - Rezension schreiben

Nutzerbericht - Als unangemessen melden

.
Nikola Tesla - Aufstieg und Fall eines Genies
.
.
Den Namen "Tesla" kennt heute jeder. Zumindest jeder, der sich für Autos interessiert. Denn Tesla, das Unternehmen, das 2003 von Elon Musk gegründet worden ist, mischt derzeit mächtig die weltweite Automobilbranche auf und ist zum Schreckgespenst für viele traditionelle Hersteller geworden. Was viele nicht wissen: Tesla ist kein Kunstwort, den sich irgendwelche Marketingleute oder Kunstworterfinder ausgedacht haben. Als Elon Musk seiner Firma und seinen Autos den Namen Tesla gab, da war dies eine Verbeugung vor einem Mann, der für Experten als der Erfinder des elektrischen Zeitalters gilt. Dieser Mann hieß Nikola Tesla. Man nennt ihn auch den "Magier der Elektrizität".
.
Genialer Physiker, Erfinder und Ingenieur
.
"Der Erfinder des elektrischen Zeitalters" - so lautet auch der Untertitel der Biographie über Nikola Tesla, die der amerikanische Technikhistoriker W. Bernard Carlson geschrieben und die jetzt auf Deutsch erschienen ist. Seine Tesla-Biographie ist mehrfach ausgezeichnet worden. Der Grund dafür liegt nicht nur darin, dass das Buch großartig geschrieben ist. Frühere Biografien haben Nikola Tesla als eine Art Superman gehuldigt. Carlson hingegen will den genialen Physiker, Erfinder und Ingenieur nicht nur feiern, sondern auch kritisch betrachten. Und während sich frühere Tesla-Biografen weitgehend auf seine Persönlichkeit konzentriert haben, versucht Carlson, den Menschen und seine schöpferische Arbeit zu würdigen.
.
Innovation und Distruption
.
Carlsons Buch ist lebendig geschrieben, und man lernt eine Menge dazu, auch über die Zeit, in der Tesla gelebt hat. Unbedingt lesenswert der fast 30 Seiten lange Epilog. Anhand von Teslas Leben und Wirken widmet sich Carlson der Frage, was wir durch Nikola Tesla über den Entstehungsprozess von Erfindungen lernen können und darüber, welche Rolle Innovationen in der Wirtschaft spielen.
.
Roter-Reiter - Fazit: Wer wissen will, wer der Mann war, dem das modernste Auto der Gegenwart seinen Namen verdankt, der kommt um diese Biografie über Nikola Tesla nicht herum. Das Buch ist darüber hinaus für jeden eine Quelle der Inspiration, der sich für Innovation und Disruption, für Erfindung und Vermarktung, für Labor und Markt interessiert. Ein dickes Buch, ein tolles Buch.
.
Damian Sicking, Roter-Reiter. de
.
 

Inhalt

KAPITEL
KAPITEL
Lebenslang ein Visionär 19051943
Urheberrecht

Häufige Begriffe und Wortgruppen

Über den Autor (2016)

W. Bernard Carlson ist Professor für Wissenschaft, Technologie und Gesellschaft sowie Professor für Geschichte an der Universität von Virginia. Er promovierte in Geschichte und Soziologie an der Universität von Pennsylvania und gilt weltweit als Experte für Technikgeschichte mit Engagements als Gastdozent an zahlreichen Hochschulen. Seine Biografie über Nikola Tesla wurde mehrfach ausgezeichnet.

Bibliografische Informationen