Das grenzüberschreitende Gebet: Zugänge zum Beten in unserer Zeit

Cover
Vandenhoeck & Ruprecht, 2004 - 222 Seiten
English summary: This study offers opportunities, how to join the eastern and the western way of prayer. German description: Zwischen dem westlichen Gebetsverstandnis als Gesprach mit Gott und der ostkirchlichen Gebetspraxis als Verbindung oder Einheit mit Gott besteht eine Kluft. In zehn Kapiteln untersucht Klein die Probleme des Betens und des betenden Menschen sowie die Quelle des Gebets und die Frage nach dem Gott, zu dem gebetet, und der Welt, in der gebetet wird. Er zeigt Weisen, Typen, Wege und Praktiken des Gebets auf. Jedes Kapitel besteht aus drei Abschnitten: der Darstellung der Problematik zunachst aus der Sicht westlicher dann aus ostlicher Gebetstheologie und schliealich dem Versuch einer grenzuberschreitenden Vermittlung zwischen beiden. Klein gelingt es in dieser Studie auf einfuhlsame wie fundierte Weise, die Kluft zwischen dem westlichen und ostlichen Gebetsverstandnis zu uberbrucken und mit einem ganzheitlichen Gebetsverstandnis neue Zugange zum Beten in unserer Zeit zu eroffnen.
 

Was andere dazu sagen - Rezension schreiben

Es wurden keine Rezensionen gefunden.

Inhalt

Geleitwort
7
Einleitung
13
Der Mensch des Gebets
34
Die Quelle des Gebets
48
Der Gott des Gebets
67
Die Welt des Gebets
79
Die Weisen des Gebets
96
Die Typen des Gebets
113
Die Wege des Gebets
140
Die Praxis des Gebets
163
Die Dimensionen des Gebets
195
Literaturverzeichnis
212
Namenregister
221
Urheberrecht

Häufige Begriffe und Wortgruppen

Über den Autor (2004)

Dr. theol. Dr. h.c. Christoph Klein ist Bischof der Evangelischen Kirche Augsburgischen Bekenntnisses in Rumänien.

Bibliografische Informationen