Liebe, Mia, Sevilla - Kolumne ins Glück: (Liebesroman, Chick-Lit)

Cover
dp DIGITAL PUBLISHERS GmbH, 13.10.2016
1 Rezension
Wer "L'Auberge Espagnole" liebt, wird sich in dieses Buch verlieben. Jetzt zum Einführungspreis sichern Leserstimmen "♥♥♥♥♥ - mehr gibt es dazu nicht zu sagen" "100% spanisches Lebensgefühl und vortreffliche Unterhaltung" "Ein spritziger Chick-Lit-Roman, der ein Lächeln aufs Gesicht zaubert und an schicksalhafte Wendungen im Leben glauben lässt." "Sigrun Dahmer hat das Talent, Kulissen und Personen auf so einzigartige Art und Weise zu beschreiben wie es nur wenige können. Ich war von der ersten Seite an in ihrem Bann und habe das Buch nur so verschlungen." "Viel mehr als nur eine simple Liebesgeschichte ..." Über "Liebe, Mia, Sevilla" Mia, 27 und Psychologin, fühlt sich in ihrem Job als "Flirtberaterin für Großstädter" völlig fehl am Platz. Auch privat hängt sie noch ihrer großen Liebe von früher, Rafa, nach. Mit ihm hat sie das beste Jahr ihres Lebens verbracht. Doch die unbeschwerten Zeiten als Au-Pair im andalusischen Sevilla sind längst vorbei. Als Mia über Umwege erfährt, dass Sevillas Boulevardzeitung "Los Toros" händeringend eine Psychologin für ihre Rubrik "Auf der Couch" sucht, wittert sie eine zweite Chance. Kurzerhand setzt sie alles auf eine Karte und nimmt den nächsten Flieger zurück in den Süden. Aber ihre Suche nach Rafa und der neue Job gestalten sich etwas anders als erwartet ... Über Sigrun Dahmer Sigrun Dahmer, Jahrgang 1966, stammt ursprünglich aus Bochum, lebt jetzt in Köln. Doch sie war schon immer ein Zugvogel: In den Schulferien Au-Pair in Paris, nach dem Abi ein Jahr „Nanny“ in den U.S.A., während des Studiums ein Semester in Granada, Spanien, nach dem zweiten Examen Job als Reiseleiterin. Mittlerweile arbeitet sie seit vielen Jahren als Lehrerin an einem Gymnasium. 2013 verbrachte sie mit ihrem Mann und ihren drei Kindern ein Sabbatical in Spanien. Dort entstand das landeskundliche Buch „Fit für Spanien“. 2015 folgte der Ferienroman „Flamenco zum Frühstück“. In ihrer Freizeit hört sie viel spanische Musik, hat eine Zeit lang selbst Songtexte für eine Latin Combo geschrieben und geht gerne tanzen.
 

Was andere dazu sagen - Rezension schreiben

Nutzerbericht - Als unangemessen melden

Sommer Sonne Sevilla
Mia ist 27 und mit ihrem derzeitigen Leben und ihrem derzeitigen Job alles andere als zufrieden. Sie ist Psychologin und gibt derzeit Workshops mit Flirt-Tipps für Großstädter
. Immer wieder bleibt Mia in Gedanken bei ihrer großen Liebe Rafa hängen. Hierbei erinnert sie sich auch immer wieder an ihre Zeit als Au Pair in Sevilla.
Durch einen Zufall lernt Mia Ana Lopez kennen. Die beiden Frauen verstehen sie auch Anhieb. Und Ana hat ein Angebot, welches Mia nicht ausschlagen kann. Also landet sie wieder in Sevilla. Sie arbeitet hierbei mit Anas Bruder Gonzales zusammen. Auch wenn die beiden sich erst nicht ausstehen können, wird bald ein kollegiales Verhältnis oder vielleicht auch mehr zwischen den beiden entstehen. Aber Mia sieht auch, dass sich in 8 Jahren einiges geändert hat. Ihre Suche nach Rafa wird Erfolg haben, aber ist Rafa noch der Rafa von früher? Und auch in ihrer alten Gastfamilie hat sich einiges getan. Mia wird sehen, dass jeder versucht seinen Traum zu verwirklichen und dass Sevilla manchmal kleiner ist, wie es zunächst aussieht, denn irgendwie kennt hier jeder jeden!
Die perfekte Lektüre für den Sommer oder für alle, die gerne noch ein bisschen Sommer hätten! Die Autorin hat mit Mia einen sehr sympathischen Charakter ins Leben gerufen und ihre Liebe zu Spanien? Ich kann es ihr nicht verdenken. Und mal ehrlich? Wer denkt nicht gerne an seine späte Teenie Zeit zurück? Das Buch ist sehr flüssig geschrieben und zaubert einem immer wieder ein Lächeln auf die Lippen! Zu viel Handlung sollte man hier nicht erwarten, aber wer braucht dies schon unter der andalusischen Sonne?
 

Inhalt

Abschnitt 1
Abschnitt 2
Abschnitt 3
Abschnitt 4
Abschnitt 5
Abschnitt 6
Abschnitt 7
Abschnitt 8
Abschnitt 19
Abschnitt 20
Abschnitt 21
Abschnitt 22
Abschnitt 23
Abschnitt 24
Abschnitt 25
Abschnitt 26

Abschnitt 9
Abschnitt 10
Abschnitt 11
Abschnitt 12
Abschnitt 13
Abschnitt 14
Abschnitt 15
Abschnitt 16
Abschnitt 17
Abschnitt 18
Abschnitt 27
Abschnitt 28
Abschnitt 29
Abschnitt 30
Abschnitt 31
Abschnitt 32
Abschnitt 33
Abschnitt 34
Abschnitt 35
Urheberrecht

Häufige Begriffe und Wortgruppen

Bibliografische Informationen