Die Frühzeit der Thüringer: Archäologie, Sprache, Geschichte

Cover
Helmut Castritius, Dieter Geuenich, Matthias Werner
Walter de Gruyter, 14.07.2009 - 499 Seiten

Der Sammelband enthält insgesamt 17 Beiträge von Archäologen, Historikern und Sprachwissenschaftlern, die sich im Oktober 2006 an der Universität Jena zu einem interdisziplinären Kolloquium getroffen haben, um den Forschungsstand ihrer jeweiligen Disziplin zur frühen thüringischen Geschichte miteinander zu vergleichen. Dabei wurde deutlich, dass die Erkenntnisse der Historiker und der Archäologen in vielerlei Hinsicht nicht miteinander in Einklang zu bringen sind: Die materiellen Hinterlassenschaften, die auf dem Gebiet des heutigen Thüringen gefunden wurden, lassen sich nicht ohne weiteres den frühen Thüringern zuordnen, die in den Schriftquellen begegnen. Lediglich die sprachwissenschaftlichen Beiträge ermöglichten den einen oder anderen Brückenschlag. Insgesamt wurde deutlich, dass Thüringen und seine Bewohner seit der Mitte des 5. Jahrhunderts sehr viel stärker an den Entwicklungen im Norden Europas und in den Anrainerzonen der nachrömischen Welt beteiligt waren, als dies bisher vermutet wurde.

 

Was andere dazu sagen - Rezension schreiben

Es wurden keine Rezensionen gefunden.

Inhalt

Connexions between Southern Scandinavia and Thuringia in the postRoman Period
5
Bemerkungen zu thüringischen Funden aus frühmittelalterlichen Gräbern im RheinMainGebiet
37
Mitteldeutschland im 5 und 6 Jahrhundert Was ist und ab wann gibt es archäologisch betrachtet typisch Thüringisches? Eine kritische Bestandsaufnahme
63
Der Name der Thüringer
83
Die ältesten Ortsnamenschichten in Thüringen
103
Die Runeninschriften von Weimar im Lichte der neueren Thüringerforschung
119
Zwischen HErmunduren und Thüringern besteht kein Zusammenhang
135
Der Untergang des Thüringerreiches Aus der Sicht des Frühmittelalters
171
Thüringer und Sachsen
253
Die Thüringer und die Goten
265
Thüringer und Langobarden im 6 und beginnenden 7 Jahrhundert
279
ThüringerThüringerinnen in byzantinischen Quellen
291
Ethnogenese und Herzogtum Thüringen im Frankenreich 69 Jahrhundert
329
Das Recht der Thüringer und die Frage ihrer ethnischen Identität Mit einer Bemerkung zur Entstehung von Begriff und Institution Adel
415
Der Sinn der Niederlage Kriegsniederlagen und ihre historiographische Sinngebung am Beispiel der fränkischen Eroberung des Thüringerreiches
457
Verzeichnis der Orte und Personen
475

Die Herrschaftssitze der Thüringer
201
Die thüringische Prinzessin Radegunde in der zeitgenössischen Überlieferung
235

Andere Ausgaben - Alle anzeigen

Häufige Begriffe und Wortgruppen

Über den Autor (2009)

Helmut Castritius, Technische Universität Carolo-Wilhelmina zu Braunschweig; Dieter Geuenich, Universität Duisburg-Essen; Matthias Werner, Friedrich-Schiller-Universität Jena.

Bibliografische Informationen