Jahrbuch über die Fortschritte der Mathematik

Cover
Georg Reimer, 1877

Im Buch

Was andere dazu sagen - Rezension schreiben

Es wurden keine Rezensionen gefunden.

Inhalt

H Lemonnier Sur la transformation des equations du second
65
n quations
69
S Günther Lehrbuch der DeterrainaDtentheorie nebst Recension
75
Dritter Abschnitt Zahlentheorie
82
F 0 Möller og C Holten Om Tals Delelighed med hvilke
85
Pepin Sur les rSsidus de septieme puissance
91
A Martin Correction of an error in Barlows theory of numbers
97
Pepin Sur certains nombres complexes compris danB la formule
103
Schiaparelli Sur le principe de la moyenne arithmetique
109
Tychsen Om Beregningen af Livrenter
115
Jordan E Lemoine G Halphen Questions de probabi
120
Ed Lucas De quelques nouvelles formules de sommation
126
J Moatier Expression da travail relatif ä une transformation
130
le Paige Sur les nombres de Bernoulli
132
L Navier Lehrbuch der Differential und Integralrechnung 187
138
E Hill Maxima and Minima without Taylors theorem
144
Azzarelli Quadratura di superficie piane
150
fG Aacoli Sul concetto di integrale definite
155
A u Cauchy Sur leB intégralea définies
156
R Bawson On the generalization of Mr Liouvilles theorem
161
Gewöhnliche Differentialgleichungen
167
Ch Hermite Lettre a M Fuchs
173
G Frobenius Ueber die regulären Integrale der linearen Diffe
179
W Seifert Ueber die Integration einer Differentialgleichung
186
W H L Rüssel On the integration of algebraical functions
192
P Mansion Demonstration de la propriele fondamentale des 6qua
193
S von Kowalevsky Zur Theorie der partiellen Differential
201
P Mansion Sur la methode de Cauchy
207
Allögret Sur lintegration des equations aux derivees partielles
215

Andere Ausgaben - Alle anzeigen

Häufige Begriffe und Wortgruppen

Beliebte Passagen

Seite 304 - Monatliches Verzeichniss der in Deutschland und dem Auslande neu -erschienenen Werke aus den Fächern der Mathematik und Astronomie, der Physik und Chemie, der Mechanik und des Maschinenbaues, der Baukunst und Ingenieurwissenschaft, des Berg- und Hüttenwesens, der Mineralogie und Geologie.
Seite 733 - Diese Maxima rücken einander um so näher, je mehr man sich von den Tropen entfernt. Trotzdem können sie nicht nur für Deutschland schlagend nachgewiesen werden, sondern sind bei Zugrundelegung von fünftägigen Summen sogar in Barnaul und Petersburg noch deutlich kenntlich. Unter den untersuchten Orten findet sich nur ein einziger, der selbst bei fünftägigen Summen nur mehr ein...
Seite vi - The (Quarterly Journal of Science, and Annals of Mining, Metallurgy, Engineering, Industrial Arts, Manufactures, and Technology.
Seite 101 - Primzahlpotenzen 9, 25, 27, 49, 81, und die dritte auf alle ändern zusammengesetzten ungraden Zahlen bis 105; die vierte Abtheilung enthält die Gradzahlen 4, 8, 16, 32, 64, 128 und endlich die fünfte alle übrigen durch 4 theilbaren Zahlen bis 100. Für eine grosse Anzahl realer Primzahlen des ersten Tausend finden sich die complexen Primfactoren selbst, sofern sie wirklich sind, in den Tafeln vor, und in den einfacheren Fällen sind auch die niedrigsten wirklichen Potenzen idealer Primfactoren...
Seite 528 - Prof. Dr. J., Sammlung von Formeln, welche bei Anwendung der elliptischen und Rosenhain'schen Funktionen gebraucht werden, gr. 4.
Seite 749 - Sur la représentation sur un plan de la surface du troisième ordre qui est la réciproque de la surface de Steiner (I, 2i).
Seite 547 - Treatise on the Theory of Screws (gr. 8°, 26 chapt., 544 p., 50 fig. and 3 plates; 18 sh.). Cambridge, University press, 1900. — Since the author's celebrated publication ,,The Theory of Screws: A study in the Dynamics of a Rigid Body...
Seite 531 - Sur les surfaces trajectoires des points d'une figure de forme invariable dont le déplacement est assujetti à quatre conditions (Mém.
Seite 699 - Ueber die Grosse und Figur der Erde. Eine Denkschrift zur Begründung einer mittel-europäischen Gradmessung nebst einer Uebersichtskarte.
Seite 678 - Einklänge steht. Denn dieses Princip verlangt, dass für jedes materielle System eine Energiefunction existire, di eine vom augenblicklichen Zustande des Systems abhängende Function , welche die Eigenschaft hat, in jedem Zeitraum um ebensoviel anzuwachsen, als die dem System während dieses Zeitraums von Aussen zugeführte Arbeit beträgt. Zugleich erkennen wir, dass diese...

Bibliografische Informationen