Redux - Das Erwachen der Kinder: Thriller, Kriminalthriller

Cover
dp DIGITAL PUBLISHERS GmbH, 29.07.2016
1 Rezension

Kommissar Lindbergs zweiter Fall: Ein Mörder, der seine Opfer bestattet. Eine Sekte, die das Jüngste Gericht heraufbeschwört. Eine Frau in Gefahr, der niemand glaubt ...

Ein jahrhundertalter Taufritus, mit dem angeblich Tote wiedererweckt werden können, lebt wieder auf. Mehrere Frauen werden ermordet, nach dem Ritus getauft und anschließend bestattet.
Der Täter droht mit dem Jüngsten Gericht und versetzt seine Bekennerbriefe mit Anthrax. Eine Studentin kann ihm entkommen, doch die ermittelnden Polizisten beschuldigen sie, alles nur inszeniert zu haben.
Sie wendet sich an Kommissar Erik Lindberg, der vom profilierungssüchtigen Bundesanwalt unter Druck gesetzt wird, den Fall innerhalb von zwei Tagen zu lösen, sonst wird er ihm entzogen. Der Kommissar setzt alles auf eine Karte...

Über den Autor
Thomas Kowa ist Autor, Poetry-Slammer, Musikproduzent, manchmal Weltreisender und Mitglied der Schweizer Fußballnationalmannschaft der Autoren.
Leser, Kritiker und das Finanzamt waren nicht nur von seinem Debütroman "Das letzte Sakrament" begeistert, sondern auch von "REMEXAN". Der Auftakt-Roman zur Kommissar Lindberg-Reihe hat in kurzer Zeit die Bestseller-Listen der Kriminalthriller erobert. Mit"REDUX" können sich die Leser und Fans gut recherchierter Kriminalthriller über einen weiteren Fall für Erik Lindberg freuen.

Bereits erschienen in der Kommissar Lindberg-Reihe:
Remexan - Der Mann ohne Schlaf
ISBN 9783945298800 (E-Book)
ISBN 9783960879992 (Taschenbuch)

Redux - Das Erwachen der Kinder
9783945298817 (E-Book)

 

Was andere dazu sagen - Rezension schreiben

Nutzerbericht - Als unangemessen melden

Das Buchcover ist interessant gestaltet. Sehr subtil und einfach aber gleichzeitig doch sehr aussagekräftig und ansprechend! Das Kreuz und die Feder passen perfekt zum Inhalt des Buches.
Toll finde
ich die Rubrik 'Fakten und Fiktion' am Anfang des Buches. Das Buch selbst ist in drei Teile mit kleineren Kapiteln aufgeteilt, man kann sich das also super einteilen beim Lesen. Durch die Orts- und Zeitangaben findet man sich auch leicht zurecht und weiß immer wo und wann man sich gerade befindet – dadurch kann man die Kapitel aus der Vergangenheit sehr gut von denen aus der Jetztzeit unterscheiden. Alles in allem ist das Buch sehr gut strukturiert und aufgebaut. Der Schreibstil ist sehr flüssig und die Geschichte liest sich spannend - der Autor versteht sein Handwerk und schafft es den Leser sehr schnell mit den Geschehnissen des Thrillers mitzureißen. Durch die einfache Schreibweise fliegen die Seiten nur so dahin. Man darf den Kommissars Erik Lindberg und seine Kollegin Mia wieder bei Ermittlungen begleiten. Diese ermitteln in diesem genialen Thriller von Thomas Kowa bereits in deren gemeinsamen zweiten Fall. Außerdem kann man einige neue persönliche Informationen zu Lindberg sammeln.
Der immer wieder eingestreute Humor ist genial! Ich muss unbedingt folgendes zitieren. Verdächtiger: >>Sie machen einen großen Fehler. Ich habe einflussreiche Freunde.<< Kommissar Lindberg: >>Ich auch. Aber wir sind hier nicht bei Facebook.<< Haha, genial!!
Thomas Kowa schafft es nicht nur die Spannung bis zum Ende zu halten, sondern versteht es auch ausgezeichnet die Spannung im Verlauf der Geschichte weiteransteigen zu lassen. Als Leser kann man gar nicht anders als mit Kommissar Lindberg mit zu rätseln und der Auflösung des Falles entgegen zu fiebern!
Fazit:
Dieses Buch ist jedem zu empfehlen der einen guten Thriller sucht. Es ist nicht zwingend notwendig das erste Buch zu kennen da beide Fälle ineinander abgeschlossen sind. Für die Randhandlungen, also die Hintergründe der einzelnen Personen – speziell Lindberg, schadet es aber bestimmt nicht diese Reihe in der richtigen Abfolge zu lesen.
Man darf auf weitere Fälle für Kommissar Eric Lindberg und seine Kolleginnen Mia und Katharina gespannt sein.
 

Andere Ausgaben - Alle anzeigen

Häufige Begriffe und Wortgruppen

Bibliografische Informationen