Abbildungen der Seite
PDF
[ocr errors][ocr errors]
[ocr errors]

ein Kirchdorf und Filial von Blumau, theils der - Herr

[merged small][ocr errors][merged small][ocr errors][ocr errors][ocr errors][ocr errors]

LIonndorf. O. M. B. bey Raan und Komecken, ein Dorf, wo die Herrschaften Gars und Buchberg, der Markt Gars, und die Pfarre Egenburg Unterthanen haben.

[ocr errors][ocr errors]
[ocr errors][ocr errors][ocr errors][graphic]
[ocr errors][ocr errors][ocr errors]
[ocr errors][ocr errors][ocr errors]

1) YOien, bey Maria Königinn der Engel, insgemein das königliche Kloster genannt, ist A. 1582. von der Königinn Elisabeth, K. Karls IX. in Frankreich Witwe, Kaiser Maximilians II. Tochter erbauet, die in dem ehemaligen gräflich Kuenischen Garten aufgeführte Kirche A. 1583. am Tage Portiuncula, von dem wienerischen Bischof Johann Caspar Neubeck geweihet, und in derselben die Stifterinn, nach ihrem den 22. Jan. 1592. erfolgtem Ableben, vor dem Hochaltar begraben worden. Die Nonnen

hat man aus dem Kloster am Anger zu München A. 158o. hieher berufen. (Fuhrmann) Einen Theil des Klosters machet der ehemalige Hof der jüngern Prinzen Maximilians II. aus, welchen die Königinn bis an ihren Tod bewohnet hat.

[ocr errors]
[graphic]
« ZurückWeiter »