Abbildungen der Seite
PDF
[ocr errors][merged small][ocr errors][ocr errors][ocr errors][merged small][ocr errors][ocr errors][merged small]

von Daun, im gedachten Jahre eine Kriegsakademie allhier errichtet hat. Gedachte Jünglinge sind theils von edler Geburt, theils k. k. Officierskinder. Sie stehen unter den Befehlen eines Generalmajors, welchem 28. Staabs - und Oberofficiere, nebst 15. Unterofficieren ven bewährter Tapferkeit und untadelhaftem Wandel zugeordnet sind. Diese führen wechselweise die Aufsicht, bey den Uebungen der Cadetten, welche 2. Compagnien ausmachen, und im Kriegsdienste sowohl zu Fuß als zu Pferde angeführet werden. Beyde Compagnien sind blau montirt. Sie verrichten alle Dienste eines gemeinen Mannes, versehen ihre Wachen, und haben Gefreyte und Corporale aus ihrem Mittel. Sie lernen nebst den gewöhnlichen Kriegsübungen mit dem Gewehr, Fech

[ocr errors][ocr errors][ocr errors][ocr errors][ocr errors][ocr errors][ocr errors][ocr errors][ocr errors][ocr errors]
[merged small][ocr errors][ocr errors][ocr errors][ocr errors][graphic]
[ocr errors][ocr errors][ocr errors]
[ocr errors][ocr errors][merged small][ocr errors]
« ZurückWeiter »