Abbildungen der Seite
PDF
[ocr errors][ocr errors][ocr errors][ocr errors][ocr errors]
[ocr errors][merged small][ocr errors][ocr errors][ocr errors][ocr errors][merged small][ocr errors][merged small]

Trautmannsdorf war ein altes Erbgut der berühmten Stüchse, welche unter den vornehmsten Adel von Oesterreich gehörten. Albert Stuchs von Trautmannsdorf wird in einer Urkunde Herzog Alberts

[merged small][ocr errors][ocr errors][ocr errors]

dig gemacht, indem den 16. July drey gekrönte

Häupter, nämlich Kaiser Maximilian I. K. Uladislaus aus Ungarn, und K. Sigmund aus Polen unweit von hier zusammen kamen, und von da ihren Einzug nach Wien hielten. (Ehrenspiegel) Im September f 529. ward Trautmannsdorf durch Accord vom Sultan Solymann II. eingenommen.

Crgut

[ocr errors][ocr errors][ocr errors][ocr errors][ocr errors][ocr errors][ocr errors][ocr errors]
[ocr errors][ocr errors][ocr errors][ocr errors][ocr errors][subsumed][ocr errors][ocr errors]
« ZurückWeiter »