Wege zur Wiedervereinigung: Die beiden deutschen Staaten in ihren Bündnissen 1970 bis 1990

Cover
Oliver Bange, Bernd Lemke
Walter de Gruyter, 18.10.2013 - 416 Seiten
Die letzten zwanzig Jahre des Kalten Krieges brachten trotz aller Konflikte eine neue, auf antagonistische Kooperation und Transformation ausgelegte Dynamik in die Ost-West- Beziehungen. Vor dem Hintergrund der aktuellen transatlantischen Debatte über die langfristigen Ursachen von 1989 spüren renommierte internationale Historiker diesen Entwicklungen unter sicherheits- und deutschlandpolitischen Fragestellungen nach. Sie analysieren neben der Sicherheits- und Entspannungspolitik den Einfluss der internationalen Militärpolitik auf die Bundesrepublik und die DDR. Ferner setzen sie sich mit den Wechselwirkungen zwischen Innen- und Außenpolitik, den sich wandelnden militärischen Bedrohungsszenarien, den Konfrontation der Bündnisse an ihren Außengrenzen sowie der Bedeutung der ungelösten deutschen Frage im Endspiel des Ost-West-Konflikts auseinander.
 

Was andere dazu sagen - Rezension schreiben

Es wurden keine Rezensionen gefunden.

Ausgewählte Seiten

Inhalt

Einleitung
1
OstWestKonflikt und Deutsche Frage 19491969
31
I Der Weg in die Ost und Entspannungspolitik ab 1970
47
II Krisen und ihre Folgen 19701990
107
III Die Bündnisse und ihre deutschen Mitglieder
165
IV Die Interdependenz von innerer und äußerer Sicherheit
223
Zum Verhältnis von Strategie und wechselseitiger Perzeption
265
VI Bundesrepublik und DDR in globaler Perspektive
335
Abkürzungen
393
Personenregister
397
Die Autoren
403
Urheberrecht

Andere Ausgaben - Alle anzeigen

Häufige Begriffe und Wortgruppen

Bibliografische Informationen