Der Fürstenhof in der frühen Neuzeit

Cover
Oldenbourg, 2004 - 136 Seiten
"Im ersten, darstellenden Abschnitt versteht es M. In kompetenter Weise, einen uberblick uber unsere Kenntnisse des Hofes aus der Forschungsliteratur darzubieten. AUsgehend von den mittelalterlichen Wurzeln nimmt M. Besonders die strukturellen Bedingungen des Hofes in den Blick: Hoforganisation, Wirtschafts- und Sozialstruktur. ERganzt wird dies durch eine Darstellung der europaischen Einflusse auf den deutschen Hof, ein Aspekt, der nicht hoch genug veranschlagt werden kann. ABgerundet wird der darstellende Teil durch Bemerkungen zu den, man konnte sagen, kunstgeschichtlichen und lebensweltlichen Aspekten des Hofes: Architektur, Feste, Jagden, Gartengestaltung usw. [...] AbschlieSSend ist festzuhalten, daSS es M. Gelungen ist, das komplexe historische Phanomen Hof verstandlich und kompetent darzustellen. SEin Buch wird im Sinne der Vorrede Laien, Studierenden und Forschern eine groSSe Hilfe bei der Einarbeitung in das Thema sein." (Thomas Fuchs in Hessisches Jahrbuch fur Landesgeschichte)

Was andere dazu sagen - Rezension schreiben

Es wurden keine Rezensionen gefunden.

Andere Ausgaben - Alle anzeigen

Bibliografische Informationen