Althochdeutsche Grammatik: Laut- und Formenlehre

Cover
Niemeyer, 2004 - 394 Seiten
0 Rezensionen
Rezensionen werden nicht überprüft, Google sucht jedoch gezielt nach gefälschten Inhalten und entfernt diese

Jetzt in der 16. Auflage verf gbar.

Die Althochdeutsche Grammatik von Wilhelm Braune hat sich seit ber 100 Jahren als unentbehrliches Hilfsmittel der germanistischen Forschung und Lehre bew hrt. Sie wurde zuletzt 1975 von Hans Eggers neu bearbeitet (f r die 14. Auflage von 1987 begn gte sich Eggers mit einer Revision). F r die Neuauflage der Laut- und Formenlehre wurde die umfangreiche Forschungsliteratur der vergangenen 30 Jahre in Phonologie und Morphologie verarbeitet, die vor allem im Bereich der Phonologie vielfach zu neuen Erkl rungen und Bewertungen f hrte, die zwar nicht immer bernommen, aber so weit m glich referiert wurden. Braunes Text wurde, vor allem in der Terminologie, vorsichtig modernisiert. Das bew hrte Konzept (und auch das -Ger st) wurde beibehalten. An Braunes Zielsetzung, Studienbuch und Forschungsgrammatik (Referenzgrammatik) zu verbinden, wurde so weit m glich festgehalten.

Im Buch

Was andere dazu sagen - Rezension schreiben

Es wurden keine Rezensionen gefunden.

Inhalt

Lautlehre
13
Die Vokale der Stammsilben 1053a
19
Diphthonge 4349
44
Urheberrecht

13 weitere Abschnitte werden nicht angezeigt.

Andere Ausgaben - Alle anzeigen

Häufige Begriffe und Wortgruppen

Bibliografische Informationen